Windows 10 - Nach Fall Creators Update ist Systemwiederherstellung (Computerschutz) deaktiviert

Wie schon nach den Anniversary und Creators Updates ist jetzt auch wieder nach dem Fall Creators Update (Version 17.9 Build 16299) auf einigen Rechnern die Systemwiederherstellung (der Computerschutz) deaktiviert. Der Computerschutz muss nach den großen Updates immer wieder manuell neu aktiviert werden. (siehe auch die Kommentare zu dem Artikel "Windows 10 Fall Creators Update: Bekannte Bugs und Probleme"  http://winfuture.de/news-kommentare,100236.html )

Microsoft müsste dies Problem seit langem kennen, hat es aber immer noch nicht behoben.

Bei mir war der Computerschutz auf zwei von drei Rechnern nach folgenden Installationen deaktiviert:

Version 1511  (November upgrade version )

Version 1607 (Anniversary Update)
Version 1703 (Creators Update)
Version 1709 (Fall Creators Update)

 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 18 März, 2019 Aufrufe 831 Gilt für:
Antwort
Antwort

Bei mir war der Computerschutz auf zwei von drei Rechnern nach folgenden Installationen deaktiviert

 

Das hat MS absichtlich so gemacht, insofern gibt es von deren Seite aus auch nichts zu beheben. Die Systemwiederherstellung hilft in gefühlten 80% aller Problemfälle auch eh nichts, insofern war das erste, was ich früher immer machte: ich habe sie deaktiviert, weil sie nichts taugt und nur sinnlos Platz auf der Platte frisst. Das Wort "Computerschutz" ist Marketing, Schutz funktioniert völlig anders.

Wenn man im Problemfall sein System sicher wiederherstellen will, muss man es mit einem guten Imager auf eine externe Disk sichern. Das ist die einzig brauchbare Methode. Ich verwende hier Drive Snapshot:

http://www.borncity.com/blog/2016/03/23/windows-backup-mit-drive-snapshot

http://www.drivesnapshot.de

 

 

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.