Das etwas andere Zubehör...

Hallo, wie der Thread Titel schon sagt, würd ich hier gerne anregen, über Zubehör zu diskutieren, dass man nicht unbedingt überall findet, als Beispiel hier einige Dinge, die ich letztlich ausprobiert habe unddavon absolut begeistert war (ohne Werbeabsicht).

 

Discussion Info


Last updated July 4, 2018 Views 4 Applies to:

* Please try a lower page number.

* Please enter only numbers.

* Please try a lower page number.

* Please enter only numbers.

Der Übersichtlichkeit halber in einem eigenen Post:

http://www.kontrolfreek.com/

www.proaimresistance.com

www.gamergear.eu/4packscreentargets.html

Wie gesagt, hab alle selber getestet und meine Favoriten sind die Havoc KontrollFreeks (rechter Stick only),

gefolgt von Screen Targets (gleicht meine Alterskurzsichtigkeit etwas aus ;) ) und den Schaumstoffringen, die ein etwas angenehmeres Handling bringen, aber auch verzichtbar sind.

Ich möchte betonen, dass ich nichts von Cheat Hardware (Bsp. Rapid Fire Controller) halte (habe immer alles ehrlich erzockt von Pong bis heute), aber Dinge, die das Leben erleichtern, find ich einfach gut, eventuell, sollte man überlegen, neue Controller sogar mit unterschiedlich hohen Sticks zu bauen, es ist wirklich ein Unterschied!

Was haltet ihr davon und kennt ihr noch andere, ähnliche Dinge?

Die erstgenannten "Gummis" könnte ich mir auch vorstellen. Die Schaumstoffeinlagen erklären sich mir leider nicht so richtig und sorry wenn ich aufm Schlauch stehe, aber wozu dient bzw. wie funktioniert dieses Screentarget?

[quote user="GER Oening"]Die Schaumstoffeinlagen erklären sich mir leider nicht so richtig...

[/quote]

Für Muckibudengestählte Grobmotoriker die bei leichtgängigen Analogsticks nur "Mittelstellung" und "Vollausschlag" kennen, geben die Schaumstoffpads dem Stick einen größeren Widerstand. So kann der Spieler kräftig am Stick drücken, wird aber "verlangsamt" und kann so trotz überbordender Muskelkraft im Daumen feinfühliger die Kamera steuern, als mit "Vollausschlag-Mitte" Steuerung.

Genauso haben einige Simulationsfans bei dem alten Lenkrad für die 360 das Bremspedal mit einer weiteren Feder versehen, damit das Bremspedal "realistisch" bei immer weiter gedrücktem Pedal immer mehr Widerstand bietet - wie bei einem "echten" Auto, bei dem die Bremse erst recht leicht geht, und dann immer mehr Widerstand bietet, bis die Vollbremsung einsetzt (oder das ABS rumstottert).

So kann man dann auch leichter den Bremsdruck dosieren, gerade bei Simulationsspielen wie Forza und Co. die realistisch die Bremswerte verwerten, und nicht aus "Keine Bremse - Vollbremsung" selber interpolieren, dass der Fahrer nur die Bremse zum Drift antippen wollte.

Und die verlängerten Sticks sind eigentlich das, was ich den Mausadapterjungs immer "verkaufen" will. Ein längerer Hebel bietet eben durch den längeren Weg "bessere" Kontrolle. Wenn man eben so "grobmotorisch" ist, und der Daumen eben nur in Centimeterschritten bewegt werden kann, muss eben der Hebel aus dem Centimeter die paar Millimeter machen, um die man eigentlich die Kamera nur bewegen wollte.

[quote user="GER Oening"]

und sorry wenn ich aufm Schlauch stehe, aber wozu dient bzw. wie funktioniert dieses Screentarget?[/quote]

Wie der TE schon sagte, hat er eine Alterskurzsichtigkeit. Wenn also ein Spiel als virtuelles Fadenkreuz nur einen winzigen Punkt in der Bildschirmmitte anbietet, geht der Punkt auch schon mal in den über 9000 Explosionen eines "Call of Warfare: Battlefied Operations" verloren. Gerade bei zunehmendem Alter mit Alterskurzsichtiggeit.

Daher wird dann ein entsprechend großer Zielkreis über das virtuelle Fadenkreuz (oder eben Zielpunkt) geklebt, was dem sehtechnisch herausgeforderten Spieler eben Zeigt wo "die Mitte" ist.

Jepp, Arminator triffts auf den Kopf mit seinen Erklärungen (wobei Du aus Threadersteller bitte Threaderstellerin machen könntenst, aber kann ja keiner wissen).

Die Screen Targets haben zudem den Nebeneffekt, dass man ja beispielsweise bei COD manchmal über Kimme und Korn zielt, oder das HUD bei EMP, etc. ausfällt, so hat man aber immer ein Fadenkreuz, etwa so wie nen Leuchtpunkt bei ner Lightgun.

[quote user="ZOCKEROMI"](wobei Du aus Threadersteller bitte Threaderstellerin machen könntenst,)[/quote]

Stimmt hätte ich genauer auf das Gamertag geschaut.... Ich bitte vielmals um Verzeihung, Holdeste...

Wobei ich bei der Threadbeschreibung mir aber auch was anderes vorgestellt hatte:

[quote user="ZOCKEROMI"]Zubehör zu diskutieren, dass man nicht unbedingt überall findet, als Beispiel hier einige Dinge, die ich letztlich ausprobiert habe[/quote]

Ich dachte es geht hier um so Batshit-Crazy-Japano-Scheiß wie den Rez Trance Vibrator (Link NSFW, aber interessant für weibliche Zocker) oder Controller für rein männliche Spieler (auch NSFW).

Oder um aus der Schmuddelecke rauszukommen: Die Mutter aller Eingabegeräte. Oder den Krafthandschuh. "Ich liebe den Krafthandschuh. Er ist so schlecht."

Oder für japanische Eisenbahnfans den Densha De Go Controller.

Und um wieder zur Xbox zu kommen: Das Zubehörteil was bei keinem Kinect-Controller fehlen darf.

Lach, das Gummiboot kenn ich noch nicht, klar solche Gadgets hatte ich primär gar nicht im Sinn, aber passen natürlich auch hier rein :)

Hmm also deine oben genannten Sachen heiße ich nicht wirklich gut.

Den "Trick" mit den Fadenkreuz gibt es schon mindestens seit Counterstrike und ist noch nie gern gesehen im Online Bereich, wenn er auch damals mit Edding bzw. Filzstift gemacht wurde.

Allerdings muss man bei dir etwas differenzieren und sagen das du dies nicht dazu benutzt um Vorteile zu erringen (wie leider ein Großteil dies tut) sondern um deine Nachteile auszugleichen und normal spielen zu können.

In deinem Fall (auch deine Vorgeschichte hier aus dem Forum berücksichtigt) nehm ich dir das nicht übel und finde das völlig ok ;)

Auf der andere Seite hat Arminator aber genau den Punkt angesprochen warum ich hier eigentlich reingeschaut habe ^^

Ich dachte es geht hier um völlig ungewöhnliche Sachen wie Kontroller oder Konsolen.

Ich habe z.B. für die Xbox ein Touchpad auch uDraw genannt was eine coole Idee ist^^

Allerdings ist nur eins von den 3 Spielen wenn man sie so nennen will wirklich brauchbar und spassig.

Die Verlängerungen sind in der Tat klasse, man soll es nicht glauben.

Es geht weniger dabei um Grobmotoriker.

Das hilft denen auch ungemein, aber wenn man mit dem Controller klar kommt, hilft es vor allem zu einer höheren Empfindlichkeit und weiterhin ein problemloses Zielen.

Super Sache.

Der Rest hatte ich noch nicht, brauche ich auch nicht. Dafür zocke ich auch zu wenig bzw. seit langem nur ab und an, aber leider haben andere Sachen Prio.

Aber das mit der Zielhilfe - ehrlich gesagt verstehe ich es nicht genau.

Ich muss schließlich immernoch selber zielen.

Was bringt dann das ganze für Vorteile das man sowas nicht gerne sieht?

Stehe da jetzt wohl auf dem Schlauch. :( 

Ja, Stickverlängerung und Zielhilfe unterstützen nur, wer grundsätzlich null Skill mitbringt hat nix davon :)

Natürlich muss man noch selber zielen aber bei BO2 gibt es ja den Laseraufsatz. In kombination mit der Zielhilfe verschafft man sich dann aber wirklich nen großen Vorteil was ich unfair finde. Das gleiche mit den Snipern, die haben dann halt immer ein genaues Fadenkreuz was Quickscopen wirklich einfach macht.

* Please try a lower page number.

* Please enter only numbers.

* Please try a lower page number.

* Please enter only numbers.