USB-Stick lässt sich nicht entfernen

System: Core i5 / 4Gb
Windows 8 pro Upgrade via DVD über Windows 7 installiert. Zuerst keine Probleme mit der Installation.
Zugriff auf USB-Stick (noName 2GB) problemlos möglich, aber nach Abziehen des Sticks hängt der Rechner für ca. 1 min und startet dann neu.
Auch wenn man den Stick korrekt abmeldet tritt dieser Fehler unmittelbar mit dem Abmelden (nicht erst mit dem Abziehen) auf. Nach dem Neustart kommt immer der Warnhinweis, dass der USB Stick bei einer Windows to go-Arbeitsfäche erst nach dem Herunterfahren entfernt werden darf; dazu passt die Fehlermeldung im BlueScreen BOOTSECTOR_NOT_FOUND (o.ä). Dieses Phänomen tritt nur mit diesen speziellen No Name USB Sticks auf. Andere Sticks und Festplatten über USB (2.0 oder 3.0) funktionieren ohne Probleme (entfernen ohne Abmelden geht). Die NoName Sticks laufen an anderen Rechnern oder dem alten Win 7 System ohne Probleme.
 
Nach dem ersten Auftreten dieser Fehler funktionierte der App-Shop dauerhaft nicht mehr und meldet dass in einem to go-Arbeitsbereich der Shop deaktiviert ist. (Aktivieren ober eine geänderte Gruppenrichtlinie ist aber möglich).

Gibt es dafür eine Lösung, die keine Neuinstallation notwendig macht?

Vielen Dank für alle Antworten.

AS 
 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 6 August, 2019 Aufrufe 1.347 Gilt für:
Antwort
Antwort

Ich setze hier mal einen Link, wo WinToGo Arbeitsbereichen diskutiert wird - notfalls mal da mitlesen - noch ist keine Lösung bekannt.

 

Lösung ist zwischenzeitlich dokumentiert.           

Blogs: http://www.borncity.com/blog /(Ger) - and - http://borncity.com/win/ (EN)

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.