Fehlermeldung bei Upgrade von windows 7 auf Windows 10 "Datenträgercontroller: die derzeit aktive Partition ist komprimiert"

Hallo zusammen,

beim Versuch, meinen PC von windows 7 auf Windows 10 upzugraden, kommt die Fehlermeldung:

"Datenträgercontroller: die derzeit aktive Partition ist komprimiert". Ein Rechtsklick auf C und D zeigt aber keinen Haken bei der Komprimierung. Die Installation wird abgebrochen.

Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar!

 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 8 August, 2019 Aufrufe 5.875 Gilt für:

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

Hallo Heino,

hilft es, die Komprimierung zu aktivieren und wieder zu deaktiveren? Funktioniert das Upgrade, wenn du die Komprimierung aktivierst?

Ein Weg, um herauszufinden, ob die Komprimierung aktiv sein kann, ist es die Cluster-Größe deiner NTFS-Partitionen zu überprüfen. Ist diese größer als 4KB, kann die Komprimierung nicht aktiv sein.

Überprüfen lässt sich die Cluster-Größe:

Rechtsklick auf Windows-Logo > Eingabeaufforderung (Administrator)fsutil  fsinfo  ntfsinfo  c: eingeben und Enter drücken.

Das Laufwerk auf Fehler prüfen:

Rechtsklick auf Windows-Logo > Eingabeaufforderung (Administrator) > chkdsk /x /r eingeben und Enter drücken.

Halte uns über deine Ergebnisse am Laufen.

"Give a man a fish and you feed him for a day. Teach a man how to fish and you feed him for a lifetime." Lao Tzu

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo Heino,

hilft es, die Komprimierung zu aktivieren und wieder zu deaktiveren? Funktioniert das Upgrade, wenn du die Komprimierung aktivierst?

Ein Weg, um herauszufinden, ob die Komprimierung aktiv sein kann, ist es die Cluster-Größe deiner NTFS-Partitionen zu überprüfen. Ist diese größer als 4KB, kann die Komprimierung nicht aktiv sein.

Überprüfen lässt sich die Cluster-Größe:

Rechtsklick auf Windows-Logo > Eingabeaufforderung (Administrator)fsutil  fsinfo  ntfsinfo  c: eingeben und Enter drücken.

Das Laufwerk auf Fehler prüfen:

Rechtsklick auf Windows-Logo > Eingabeaufforderung (Administrator) > chkdsk /x /r eingeben und Enter drücken.

Halte uns über deine Ergebnisse am Laufen.

Hallo,

ich habe das selbe Problem. Ich habe die Komprimierung aktiviert und deaktiviert, versucht das Upgrade mit Komprimierung durchzuführen, die Cluster-Größe stimmt und ich habe den Laufwerk auf Fehler überprüft und das Ergebnis war fehlerfrei. Leider kommt immer noch die gleiche Fehlermeldung.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo eMHooRay,

ich möchte dir den Tipp geben, am Besten den Virenscanner zu deaktivieren - doch Vorsicht! Manche Scanner schalten sich nach einer bestimmten Zeit, wie z.B. 5 Minuten, wieder automatisch ein. 

Als Nächstes leere den Windows-Update-Cache:

  1. Drücke die Windows + R Tasten gleichzeitig  > services.msc eingeben und Enter drücken > Zahnräder anklicken
  2. Dienst Windows Update markieren und links auf Den Dienst beenden klicken
  3. Dienst Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst markieren und links auf Den Dienst beenden klicken
  4. Navigation zum Verzeichnis C:\Windows und Löschung des Unterverzeichnisses SoftwareDistribution - keine Sorge! Er wird später automatisch neu angelegt.
  5. Beide Dienste wieder starten und Windows Update nach Aktualisierungen such lassen.

Wir sind gespannt auf deine Rückmeldung,

Dein Microsoft-Team.

"Give a man a fish and you feed him for a day. Teach a man how to fish and you feed him for a lifetime." Lao Tzu

Für 2 Personen war diese Antwort hilfreich

·

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo Tobias B,

herzlichen Dank erst einmal für die Antwort – dies nur vorab, ich werde es in ca. 2 Stunden ausprobieren.

 

Viele Grüße,

 

Heino

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo eMHooRay,

ich möchte dir raten, in dem Fall die  Windows-Update-Komponenten zurückzusetzen

Weiterhin will ich dir den Tipp geben, am Besten den Virenscanner zu deaktivieren - doch Vorsicht! Manche Scanner schalten sich nach einer bestimmten Zeit, wie z.B. 5 Minuten, wieder automatisch ein.

Als Nächstes leere den Windows-Update-Cache:

  1. Drücke die Windows + R Tasten gleichzeitig  > services.msc eingeben und Enter drücken > Zahnräder anklicken
  2. Dienst Windows Update markieren und links auf Den Dienst beenden klicken
  3. Dienst Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst markieren und links auf Den Dienst beenden klicken
  4. Navigation zum Verzeichnis C:\Windows und Löschung des Unterverzeichnisses SoftwareDistribution - keine Sorge! Er wird später automatisch neu angelegt.
  5. Beide Dienste wieder starten und Windows Update nach Aktualisierungen such lassen.

Wir sind gespannt auf deine Rückmeldung,

Dein Microsoft-Team.

Hallo Tobias B,

ich habe die Anleitung befolgt, nur leider sucht der schon seit Stunden nach Updates und da tut sich leider nichts.

Danke für deinen Support.

Gruß,

- Mark

Für 2 Personen war diese Antwort hilfreich

·

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo eMhooRay,

kann die Windows Update Problembehandlung dein Problem lösen?

Wenn nicht, bitte ich dich folgendes zu überprüfen:

Drücke die Windows + R Tasten gleichzeitig auf deiner Tastatur > services.msc eingeben und Enter drücken > navigiere zum TrustedInstaller-Eintrag

Ist der Starttyp des Dienstes auf automatisch gestellt? Wenn nein, so ändere dies indem du einen Doppelklick auf die Zeile machst, das Rollmenü auf automatisch setzt und dann auf OK klickst - vorher noch einmal den Dienst mit dem Knopf starten, falls nicht schon geschehen.

Quellehttps://support.microsoft.com/de-de/kb/968440

Wir freuen uns auf deine Rückmeldung,

dein Microsoft-Support.

"Give a man a fish and you feed him for a day. Teach a man how to fish and you feed him for a lifetime." Lao Tzu

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo Tobias,

Hallo eMHooRay,

Hallo Microsoft-Team,

Ihnen Allen danke ich für Ihre sehr egagierten Antworten und Hilfestellungen. Ich habe alle Tipps befolgt:

Das Laufwerk, das angeblich komprimiert ist, obwohl es es nicht ist, habe ich bewusst komprimiert (dauerte viele Stunden). Nachdem der Fehler erneut (und jetzt natürlich berechtigt) kam, nahm ich die Komprimierung wieder zurück, was wieder mehrere Stunden dauerte, wenn auch etwas kürzer als die Komprimierung. Doch derselbe Fehler, dass es komprimiert sei, kam wieder. Die chkdsk-Befehle habe ich alle ausgeführt - ohne Erfolg. Auch den Virenscanner habe ich deaktiviert - brachte nichts. Dann versuchte ich noch, den IDE/SATA-Treiber zu aktualisieren, aber der war aktuell. Daraufhin setzte ich ihn zurück auf den vorherigen Treiber - kein Erfolg, Treiber wieder auf den Neuen aktualisiert.

Jetzt habe ich eine Idee, die ich gleich umsetze: Ich klone die Festplatte auf eine andere und baue die ein; mal sehen, ob das etwas bringt.

Viele Grüße Ihnen allen, und nochmals DANKE!

Heino

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ein Rechtsklick auf C und D zeigt aber keinen Haken bei der Komprimierung. Die Installation wird abgebrochen.

Für eine Hilfe wäre ich sehr dankbar!

Nur mal zart angemerkt: Der Ursprungsfehler bezieht sich auf die aktive Partition - was meist nicht die Partition für die logischen Laufwerke C: oder D: ist ...

Eine etwas umfangreichere Info, wie man das Problem analysieren kann, findet sich im Artikel: Windows 10-Upgrade: "Datenträgercontroller: Die derzeit aktive Partition ist komprimiert". Am Ende des Tages wird man imho aber wohl bei einem Clean Install von Windows 10 landen. Aber vielleicht kann der Original Poster das Problem mit den Hinweisen analysieren und beheben.

Blogs: http://www.borncity.com/blog /(Ger) - and - http://borncity.com/win/ (EN)

Für 2 Personen war diese Antwort hilfreich

·

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo,

ich habe dasselbe Problem ( Die derzeitige Partition ist komprimiert“). Habe die Datenträgerverwaltung geöffnet und dort steht unter Windows 7 (C:) Einfach- Basis- NFTS—Fehlerfrei(Startpartition, Auslagerungsdatei, Absturzabbild, Primäre Partition)----Kapazität: 398,33 GB – Freier Speicher 151,35 - % frei 38% -- Fehlertoleranz nein --- Restkapazität 0 %.

Auf meiner Festplatte – die ich ja partitioniert habe habe ich noch das Windows XP (D) darauf. Dort steht: Fehlerfrei (System, Aktiv, Primäre Partition).

Kann der Fehler daran liegen, dass ich eigentlich unter Windows XP (D) das „Aktiv“ stehen habe und nicht unter Windows 7 (C:)?. Wenn ich jetzt mit der rechten Maustaste auf Windows 7 ( C ) klicke und dort „ Partition als AKTIV markiere“ ist dann das Problem gelöst?.

Kann ich dann den Rechner auch wieder starten???. Davor habe ich Befürchtungen.

Vielen Dank für eine schnelle Antwort.

Mfg

Wolfgang Bensching

 

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

ich habe dasselbe Problem ( Die derzeitige Partition ist komprimiert“). Habe die Datenträgerverwaltung geöffnet und dort steht unter Windows 7 (C:) Einfach- Basis- NFTS—Fehlerfrei(Startpartition, Auslagerungsdatei, Absturzabbild, Primäre Partition)----Kapazität: 398,33 GB – Freier Speicher 151,35 - % frei 38% -- Fehlertoleranz nein --- Restkapazität 0 %. 

Auf meiner Festplatte – die ich ja partitioniert habe habe ich noch das Windows XP (D) darauf. Dort steht: Fehlerfrei (System, Aktiv, Primäre Partition).

### ein Screenshot der Partitionsstruktur hätte ggf. weiter geholfen.

Kann der Fehler daran liegen, dass ich eigentlich unter Windows XP (D) das „Aktiv“ stehen habe und nicht unter Windows 7 (C:)?. Wenn ich jetzt mit der rechten Maustaste auf Windows 7 ( C ) klicke und dort „ Partition als AKTIV markiere“ ist dann das Problem gelöst?.

Kann ich dann den Rechner auch wieder starten???. Davor habe ich Befürchtungen.

Wenn man das Aktiv-Flag umsetzt und dann neu bootet, wird der Rechner nicht mehr starten - da die Bootdateien auf der neuen aktiven Partition fehlen. Lässt man das Setup direkt laufen und klappt die Installation, sollte der Bootvorgang klappen - da dann ja die Startdateien auf die aktive Partition geschrieben werden. 

Gut wäre auf jeden Fall, eine Systemreparaturdisk oder einen Wiederherstellungsdatenträger zur Reparatur sowie eine Windows 10 Installations-DVD für die Upgrade-Versuche oder einen Clean Install zu haben. 

Das Thema Last Minute-Upgrade ist übrigens aktuell in diesem Blog-Post behandelt:

Tipp: Windows 10 Gratis-Upgrade sichern

Wenn die HW keine Mucken macht, sollten die skizzierten Ansätze eigentlich klappen.

Blogs: http://www.borncity.com/blog /(Ger) - and - http://borncity.com/win/ (EN)

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.