Windows 7 (auch 8.1) erhalten unter Kaby Lake keine Updates mehr

Ich frage mich was das soll einfach Updates zu Blocken auf Win 7/8.1 Systemen mit Kaby Lake Prozessoren in meinen Fall ein i7-7700k (AMD Ryzen dürfte auch betroffen sein).
Diese Sperre wurde bei dem Preview Update des monatlichen Rollups KB4012218 (Win7)/KB4012219 (Win 8.1) eingeführt (war noch optionales Update) und ist auch in den aktuellen Monatlichen Rollup April 2017 KB4015549 (Win7)/KB4015550 (Win 8.1) und auch beim
Sequrity Only Update April 2017 KB4015546 (Win 7)/KB4015547 (Win 8.1) enthalten welche aber wichtige Updates sind.

Für Windows 7 waren folgende Mindestanforderungen:

  • Prozessor mit 1 Gigahertz (GHz) oder schneller, 32-Bit (x86) oder 64-Bit (x64) (erfüllt)

  • 1 GB RAM (32 Bit) oder 2 GB RAM (64 Bit) (erfüllt hab 16gb DDR4)

  • 16 GB verfügbarer Speicherplatz auf der Festplatte (32-Bit) oder 20 GB (64-Bit) (hab 250 gb ssd und 3tb hdd also auch erfüllt)

  • DirectX 9-Grafikkarte mit WDDM 1.0 oder höherem Treiber (erfüllt hab gtx 1060 6gb)

In der Eula konnte ich auch nichts Lesen das man dies Nachträglich ändern kann und verlinke die von
Win 7 hier:
Home Premium: http://download.microsoft.com/Documents/UseTerms/Windows%207_Home%20Premium_German_7077f6f1-d4e3-439c-a2d8-44c7f559c363.pdf

Professional: http://download.microsoft.com/Documents/UseTerms/Windows%207_Professional_German_83f0257c-34d6-4b3d-a845-45920f89fa2c.pdf

Ultimate: http://download.microsoft.com/Documents/UseTerms/Windows%207_Ultimate_German_b11a2f6d-9495-461d-8bc5-e97ca5857bf0.pdf

Desweiteren befindet sich Windows 8.1 sich noch im Mainstream Support bis zum 9 Januar 2018
Link: https://support.microsoft.com/de-de/help/13853/windows-lifecycle-fact-sheet

Ich möchte hier hinweisen das sowas doch eigentlich gegen die Eula ist und Microsoft dies wieder zurück nehmen sollte.

Microsoft erhöht damit weiter den Druck auf Win 10 umzusteigen. Ob das der EULA entspricht dürfte denen wie üblich  ziemlich egal sein.

Weder Kaby Lake noch Ryzen werden für Win 7 unterstützt, Skylake nur bis 2020.

Das heißt wir müssen entweder bei der alten Hardware bleiben oder der Umstieg auf Win 10 ist unausweichlich.

liegt es eventuell daran? lies dazu

https://www.drwindows.de/content/12468-kein-altes-windows-mehr-fuer-neue-cpus.html

bzw. dies hier
http://www.borncity.com/blog/2017/04/15/windows-78-1-doch-updates-fr-kaby-lake-ryzen/comment-page-1/ 

gruß
sollte dies die Lösung sein, so sage dies in deiner Antwort - Danke!

Ja es liegt daran und finds einfach nur lächerlich wie man Updates wegen eines zu neuen Prozessors Blocken kann. Er ist x86 was ja in den Anforderungen gefordert war

 
 

Diskussionsinfo


Letzte Aktualisierung am 27 Mai, 2020 Aufrufe 707 Gilt für: