5.1 System Lautsprecher ansprechbar, aber im Windows Media Player oder anderen Quellen nur Stereosound!

Hallo,
ich habe seit gestern auf meinem Pc (AmdAthlon Prozessor 64 3500+) Windows 7 32bit installiert.
Treiber sind soweit auf dem neusten Stand dank des Updateservices von Windows.
Meine Onboard Soundkarte Envy Family24 Audio Controller WDM wird auch erkannt.
Bei Sound/Wiedergabegeräte habe ich 2 Auswahlmöglichkeiten:
"Lautsprecher"
"Digitalaudio (S/PDIF)"

Bei Lautsprecher kann ich die einzelnen Boxen von meinem 5.1 System auch ansprechen, die machen auch brav alle Sounds wenn ich sie anklicke.
Sobald ich aber in Windows Media player gehe und ein Lied abspielen will, kommt eine Fehlermeldung" Beim Wiedergeben der Datei ist in Windows Media Player ein Problem aufgetreten."
Ich kann aber noch auf Digitalaudio umstellen und wenn ich dann Musik abspielen will, funktioniert das Ganze-aber nur in Stereosound...
Unter Windows Xp hat das noch alles wunderbar geklappt...

Würde mich über einen Lösungsvorschlag sehr freuen, da ich selbst nicht mehr weiter weiß...
 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 11 Juli, 2019 Aufrufe 10.553 Gilt für:
Antwort
Antwort
Ich habe mir insgesamt 3 Dolbydigitaltrailer runtergeladen mit einer 5.1 Tonspur. Dolbybee,Dolbycity und Dolbyaurora.
An deren Namen habe ich jeweils ".mpeg" drangehangen, wodurch sich aber nicht das vob format geändert hat?! Also unter Rechtsklick eigenschaften steht immer noch was von .vobformat

So die habe ich versucht im windows media player abzuspielen- geht nicht.
Der sagt erstmal,dass er das ausgewählte Format .vob nicht kennt und so nicht abspielen kann.... hab ich ihm gesagt,dass er es trotzdem versuchen soll: dann kommt der fehler hier: "Beim Wiedergeben der Datei ist in Windows Media Player ein Problem aufgetreten."

Ok, war mein Fehler - hätte präziser in den Anweisungen sein sollen. Du hast sichergestellt, dass die Dateinamenerweiterungen im Ordnerfenster angezeigt werden? (Schaltfläche "Optionen", "Ordner- und Suchoptionen" -> Registerkarte Ansicht). Falls nein, hole das nach und benenne die .vob in .mpeg. Dann werden die auch in Windows als MPEG2 erkannt und lassen sich per Doppelklick im WMP 12 öffnen (hab es vor meinem Posting sicherheitshalber probiert).

Die Fehlermeldung deutet aber darauf hin, dass beim WMP oder in der DirectShow-Filterkette mit dem Microsoft AC-3-Decoder etwas kaputt ist.   
Dann habe ich unter Windows Funktionen deaktivieren den Windowsmedia player einmal kurz deaktiviert,neugestartet und aktiviert... nochmals ausprobiert, immer noch das selbe problem.

War einen Versuch wert. Wenn allerdings ein Decoder beschädigt ist, nützt das nix.

Mit dem VLC player und PowerDVD 9 spielt er die Videos ab und es kommt auch jede Box zum Einsatz, sodass ich den 5.1 Sound habe.
Mit dem VLC Player kann ich allerdings keine Mp3's auf alle Boxen verteilen, da ist das selbe Problem wie beim WMP12 (Liegt wahrscheinlich daran,dass die Trailer ja auch eine 5.1 Tonspur beinhalten)
Also, ganz vorsichtig würde ich mal postulieren, dass beim Audiotreiber kein Problem vorliegt.

Bzgl. MP3 -> die enthalten doch üblicherweise eine Sterospur.

Der Punkt mit den Dolbydigitaleinstellungen bei WMP12 hat sich dann ja soweit erledigt, da es erst gar nicht zustande kommt... Habe aber trotzdem mal alle 3 optionen ausprobiert- die trailer lassen sich trotzdem nicht abspielen.

Das mit den Geräten in WMP12 habe ich schon ganz am Anfang mal ausgetestet... dort habe ich die Auswahl zwischen Lautsprecher , DigitalSPDIF und Standardaudiogerät.
WMP12 spielt nur Lieder ab wenn ich DigitalSPDIF wähle und das nur in Stereo. Sobald ich die Lautsprecher oder Standardaudio anwähle und ein Lied abspielen will, kommt wieder der Fehler "Beim Wiedergeben der Datei ist in Windows Media Player ein Problem aufgetreten."
Naja, das hatten wir schon mal. Wenn der AC-3-Decoder oder irgend etwas in der Filterkette kaputt ist, wird der WMP12 nie und nimmer eine Dolby Digital-Audiospur wiedergeben können. Beim Stereo-Downmix kommt dann ein anderer Filter zum Einsatz. Das könnte das obige Fehlerbild erklären. Cyberlink PowerDVD setzt üblicherweise auf eigene Decoder auf, die als DirectShow-Filter installiert werden (zumindest war das in früheren Versionen so). Könnte natürlich sein, dass der AC-3-Decoder noch ein Kompatibilitätsproblem mit dem Windows 7-Decoder hat.

Der VLC bringt auch seine eigenen Filter mit und benutzt das DirectShow-Filtersystem (bzw. dessen Nachfolger) von Windows 7 nicht. Ergo läuft auch dort die Mehrkanalwiedergabe. Dass die Wiedergabe über S/PDIF funktioniert, wäre für mich jetzt auch erklärbar - da dort nur ein Stereo-Downmix-Signal übertragen wird - also kein Audio AC-3-Decoder involviert ist.
Mir ist auch grad noch etwas aufgefallen, während ich WMP12 anhabe mit Musik und dann PowerDVD 9 anmache, wird die Musik auf einmal ein ganzes Stückchen lauter-ich kann irgendwie sowohl mit PowerDVD,welches kein Lied abspielt, als auch mit WMP12 die Lautstärke von dem Lied verändern...
Was wiederum in meinen Augen logisch ist, da die Lautstärkeregelung auf den einen Ausgang des Standardwiedergabegeräts (deine Lautsprecher) wirkt.

Fazit: So wie es ausschaut, hast Du mit irgend etwas deine Windows 7-Installation so runiert, dass der WMP 12 keine AC-3 Signale mehr wiedergeben kann und die Funktion verweigert.

Bleibt die Frage, was das war. Irgendwelche Codec-Packs, Audioschnittprogramme, Nero etc. installiert, bevor die Probleme auftauchten? Wann wurde Cyberlink Power DVD installiert?

Lösung 1: Du verzichtest auf WMP 12 und verwendest PowerDVD und VLC (und behältst im Hinterkopf, dass da was kaputt ist). Wenn Du ganz pertinent bist, kannst Du dir den Abschnitt zur "Codec-Hölle" in meinen Blogbeitrag durchlesen und die Filterkette mit den da genannten Tools analysieren (hab aber keine Ahnung, ob die Tools noch unter W7 funktionieren).

Lösung 2: Du installierst Win 7 Home Premium testweise in einer 2. Partition und testest da, ob der WMP 12 AC-3 im frisch aufgesetzten Zustand wiedergeben kann. Falls nein, liegt es an der Hardware/Treiberkombination (halte ich jetzt eher für unwahrscheinlich). Falls ja, weißt Du, dass es nicht an Windows 7, sondern an deiner Softwareumgebung liegt.

Ich denke, damit können wir das Thema erst einmal schließen. Wenn Du mit Lösung 2 noch weitere Erkenntisse gewinnst, lasse es uns bitte wissen.

Gruß/greetings G. Born - Blogs: http://blog.borncity.com
Blogs: http://www.borncity.com/blog /(Ger) - and - http://borncity.com/win/ (EN)

Für 1 Person war diese Antwort hilfreich

·

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.