Frage

Betrugsversuch: Angeblicher Anruf vom Microsoft-Support

Ich habe einen Anruf von Microsoft erhalten und mir wurde mitgeteilt, dass mein Computer mit Schadsoftware infiziert sei. Ich sollte ein Programm herunterladen, damit mir beim Entfernen der Schadsoftware geholfen werden kann.

 

Da mir das alles sehr merkwürdig vorkam, habe ich das Gespräch beendet. Handelte es sich dabei um einen Anruf von Microsoft?

Antwort

Aktuell kommt es wieder vermehrt vor, dass Kunden von angeblichen Microsoft-Technikern angerufen werden. Diese bieten Hilfe bei der Lösung von Computerproblemen oder bei der Beseitigung von Schadsoftware an. Meist versuchen die Anrufer mit simplen Methoden zu beweisen, dass sie tatsächlich Microsoft Mitarbeiter sind. Beispielsweise lassen sie einen Befehl in die Eingabeaufforderung eingeben und lesen dann einen Wert vor, den angeblich nur ein Microsoft Mitarbeiter wissen kann. In Wirklichkeit handelt es sich aber um einen Wert, der auf allen Windows-Betriebssystemen identisch ist.


Sobald die Anrufer das Vertrauen des Kunden gewonnen haben, werden sie versuchen, den Computer mit Schadsoftware zu infizieren. Meist wird man auf eine Webseite geleitet, um ein Programm für den Remote-Zugriff herunterzuladen. Sofern es sich bei diesem Programm nicht schon um Schadsoftware handelt, wird spätesten beim Zugriff auf den Computer unbemerkt Schadsoftware installiert. Dann haben Cyberkriminelle Zugriff auf die persönlichen Daten und protokollieren vermutlich sogar jede Tastatureingabe und jeden Mausklick.


Wie Sie betrügerische Anrufer von legitimen Microsoft-Support-Anrufen unterscheiden können:

- Microsoft schickt unaufgefordert weder E-Mails noch fordert per Telefonanruf persönliche oder finanzielle Daten an.
- Microsoft unternimmt keine unaufgeforderten Telefonanrufe, in denen angeboten wird, den Rechner zu reparieren.
- Gibt sich der Anrufer als Mitarbeiter der Microsoft Lotterie aus, dann lügt er. Es gibt keine Microsoft Lotterie.
- Microsoft fragt nicht aktiv nach Kreditkarteninformationen um die Echtheit von Office oder Windows zu verifizieren.
- Microsoft kontaktiert Nutzer nicht ungefragt, um über neue Sicherheitsupdate zu informieren.


Des Weiteren übertragen Sie niemals die Kontrolle Ihres Computers an einen Dritten. Es sei denn, Sie sind sich sicher, dass dies ein legitimer Vertreter eines Kunden-Supports ist, bei dem Sie Kunde sind bzw. eine Anfrage an den Support gerichtet haben. Wenn Sie eine Support-Anfrage bei Microsoft gestellt haben, bekommen Sie eine Bearbeitungsnummer (Service Request (SRX)-Nummer). Der Microsoft Mitarbeiter wird sich immer auf diese Bearbeitungsnummer beziehen.


Was tun, wenn Sie bereits Informationen an jemanden weitergegeben haben?


Wenn Sie der Meinung sind, dass bereits Schadsoftware von einer betrügerischen Webseite heruntergeladen wurde oder Sie Cyberkriminellen den Zugriff auf Ihren Computer gewährt haben, nehmen Sie bitte folgende Schritte vor:


- Ändern Sie umgehend Kennwörter für Ihre E-Mail-Konten, Online-Banking und ggf. Online-Shops. Die Kennwörter bitte über einen anderen Computer ändern, dem Sie vertrauen.
- Überprüfen Sie Ihren Computer auf Schadsoftware. Siehe: Was mache ich bei Befall mit Schadsoftware?
- Wenn Sie noch keine Sicherheitssoftware verwenden, installieren Sie die Microsoft Security Essentials. (Microsoft Security Essentials ist ein kostenloses Programm. Sollte jemand anrufen und dafür Geld verlangen, ist dies auch ein Betrugsversuch.)


Hinweis: Unter Windows 8/8.1 ist der Windows Defender vorinstalliert, dieser ersetzt die Microsoft Security Essentials. Der Windows Defender läuft im Hintergrund und kann genutzt werden, um den Computer auf Schadsoftware zu überprüfen.


Weitere Informationen zu betrügerischen Anrufen:


http://www.microsoft.com/de-de/security/online-privacy/msname.aspx

http://blogs.technet.com/b/germany/archive/2013/02/12/vorsicht-betr-252-ger-geben-sich-als-microsoft-techniker-aus.aspx

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Für 48 Personen war diese Antwort hilfreich



 
Informationen zur Frage

Aufrufe: 18.831 Zuletzt aktualisiert: 21 Juli, 2018 Gilt für: