Frage

OneDriveSetup.exe (32Bit) lastet CPU dauerhaft mit ca. 46% aus und wird nicht installiert. Dieser Thread ist für zukünftige Antworten gesperrt.

Seite einer Weile wird kontinuierlich versucht ein Update für den OneDrive zu installieren.

Der Prozess "Microsoft OneDrive Setup (32Bit)" lastet den CPU dauerhaft mit 45-48% aus. Hin und wieder kommt ein Popup-Hinweis, mit der Mitteilung, dass ein Update erfofderlich sei. Auch wenn ich dort auf "OneDrive aktualisieren" klicke, führt das nicht zum Erfolg.

Weiter Details:

-Ich benutze den OneDrive nicht.

-Der CPU ist ist eine Intel Core 2 Duo CPU E7400 @ 2,8GHz.

-Bei meinem PC handelt es sich um ein 64-bit System.

-Unter % SystemRoot%\System32\ findet sich keinen Eintrag "OneDriveSetup.exe"

-Unter % SystemRoot%\SysWOW64\ ist der Eintrag vorhanden, lässt sich aber offensichtlich nicht starten.

- Es befindet sich kein OneDrive-Symbol auf der Taskleiste.

- Auch ein sauberer Neustart bracht kein Ergebnis.

Wie kann ich verhindern, dass das Setup meine CPU dauerhaft auslastet?

Antwort

Find the answer from the Japanese Micososft Community. The source see the end of the text.
1. Kill the "OneDriveSetup.exe" from the Task Manager;
2. Go to the "C: \ Users \ your username \ AppData \ Local \ Microsoft \ OneDrive \ setup \ logs" folder and find the following two files
UserTelemetryCache.otc (delete)
UserTelemetryCache.otc.session (delete)
3.After these two files deleted, go to "C: \ Users \ your username \ AppData \ Local \ Microsoft \ OneDrive \ Update"
Run the OneDriveSetup.exe again
It can be successful.

Source:https://answers.microsoft.com/ja-jp/windows/forum/windows_10-performance/onedrivesetupexe32ビット/248a708a-8509-48e1-a321-1af85efd7f50

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Für 73 Personen war diese Antwort hilfreich



 
Informationen zur Frage

Aufrufe: 3.834 Zuletzt aktualisiert: April 10, 2018 Gilt für: