Creators Update stoppt bei 91 % - 15 Stunden lang - Update sollte mit dem Windows 10 Update Assistenten durchgeführt werden

Hallo,

habe mir den Windows 10 Update Assistent heruntergeladen um das neue Creators Update zu installieren.

Leider stoppt die Installation bei 91% - 13 Stunden lang passierte dann nichts mehr, so dass ich die Installation per Ein/Aus-Schalter lange drücken abgebrochen habe und den PC neu starten musst.

"Die vorherige Windows Version" wurde jetzt wiederhergestellt.

Hat jemand das gleiche Problem und ggf. eine Lösung dafür?

Es wird ja kein Fehler oder ähnliches angezeigt.

Auch zeigt der Windows 10 Update Assistent, dass alle Voraussetzungen (Version, Speicher etc.) OK sind.

 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 3 Oktober, 2018 Aufrufe 2.314 Gilt für:
Antwort

Hallo htiouer (uwe),

entschuldige bitte die verspätete Antwort, aber ich musste arbeiten  und darum kann ich auch erst jetzt antworten ... auch wenn Eddybär meint, die Antwort kommt jetzt von einem "gefakten arroganten Microsoft-User" ...

Die Antwort ganz simpel:

Man sollte einfach  - während der Update-Assistent die Daten lädt - NICHT mit dem PC arbeiten - auch wenn der Update-Assistent schreibt, dass man weiterarbeiten kann ... das war die ganz einfache Lösung ... hat eben nix mit Drittanbieterprogrammen oder dem installierten Anti-Viren-Programm zu tun ;-) ...

Ich habe das beim dritten Mal an meinem PC komplett sein gelassen, einfach den PC stehen lassen und das Update laden und die darauffolgende Installation hat ohne Probleme funktioniert.

Bei meinem Tablet hatte ich das am Samstagfrüh unbewusst schon so gemacht und bin daraufhin von selbst darauf gekommen.

Der Microsoft-Online-Support hat mir dies dann auch gestern Abend bestätigt, dass es empfehlenswert ist, NICHT mit dem PC weiter zu arbeiten, während der Update-Assistent die Daten im Hintergrund hoch lädt.

Dir htiouer (uwe) ein ehrliches Dankeschön für Deine Bemühungen und Hilfestellungen - meine Antworten waren in keinster Weise arrogant oder überheblich gemeint - ich hatte nur schon vorab viel mit dem Microsoft-Support geklärt die eben auch meinten, dass es nichts mit den installierten Programmen oder der Software zu tun haben kann, da mein Tablet ja die gleichen Programme installiert hatte und das Update hier auch problemlos verlief.

Das hatte ich hier so leider vorher nicht geschrieben gehabt - Sorry; habe ich vorhin erst gesehen.

MO

Für 3 Personen war diese Antwort hilfreich

·

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.