Bluescreens und PC-Abstürze

Hallo. 

Ich habe mir vor einer Woche einen PC auf Mindfactory zusammenbauen lassen. Seit ca. einer Woche habe ich häufige Probleme mit Bluescreens.

Diese treten meist bei Start bestimmter Spiele auf (vor allem Ring of Elysum) und beim streamen auf Youtube.

Jedoch ist auch bei jedem Versuch, mit dem Media- Creation- Tool einen Stick mit WIndows 10 zu erstellen, der PC in den Bluescreen gegangen oder einfach gefreezt (Ausschalten über Ausschalter nötig)

Ich weiß echt nicht mehr weiter. Ist es ein Hardware- Fehler? Warum finden die Fehlersuchprogramme nichts?

Ist es ein Softwarefehler? Was soll ich noch tun außer Treiber aktualisieren und WIndows neu aufsetzen?

Ich schicke hier mal meine PC Infos mit, wann welche Probleme aufgetreten sind und was ich bisher unternommen habe mit.

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn mir hier einer weiterhelfen könnte. Wenn ihr noch was braucht (Eventlogs oder so), sagt Bescheid!

Mein PC

Mainboard          ASROCK Taichi AMD X470

Prozessor            AMD Ryzen 2700X 8x 3,7 GHZ

Grafikkarte          8GB Palit GeForce RTX 2080 Gamerock

Arbeitsspeicher  16 GB G.Skill Aegis DDR4 - 3000 Dimm Dual

Festplatte SSD    1000 GB Crucial MDX500 2.5 Sata

Festplatte HDD   2000 GB WD Red 3,5 Sata

Laufwerk             LG Electrinics Blue-ray Combo Sata

Netzteil               650 Watt be-quiet Straight Power 11 80+ Gold

Kühler                 Thermalright HR-02 Macho Rev. 8 Tower-Kühler

Gehäuse             Fractal Design Define R5

Windows 10 Pro 64 Bit (aktiviert)

Windows build 17763.195

Fehler

Diverse Bluescreens 

- DPC Watchdog Violation (häufigster Fehler, kam u.a. beim Starten von Ring of Elysum, streamen, bei jedem Versuch, mit dem Media- Creation- Tool einen Stick mit WIndows 10 zu erstellen)

- Memory_Management

- IRQL_NOT_LESS_OR_EQUAL

- SYSTEM_THREAD_EXEPTION_NOT_HANDLED

- KERNEL_SECURITY_CHECK_FAILURE

Bildschirm friert ein (muss über Power-Button ausgeschaltet werden)

Was habe ich bisher getran

- Windows-Speicherdiagnose (Kein Fehler gefunden)

- chkdsk SSD und HDD (Kein Fehler gefunden)

- sfc/scannow (Kein Fehler gefunden)

- Alle Treiber über Gerätemanager aktualisiert

- Alle Treiber über Driver Booster 6 aktualisert

- Graka-Treiber über NVIDIA aktualisert

- Schnellstart deaktivert

- Windows neu aufgesetzt (ALLES gelöscht)

Ich wäre euch echt ungeheuer Dankbar, wenn ihr mir helfen könntet!

Wenn ihr noch Infos braucht, sagt Bescheid.

Danke schon mal im Voraus!

|

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

Guten Abend!

Was sagt denn Mindfactory dazu?

Ein neuer PC sollte problemlos funktionieren.

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Sie sagen, ich solle Windows neu aufsetzen (Was ich getan habe)

und wenn das nicht funktioniert, soll ich den PC zurückschicken. Darauf werde ich auch zurückgreifen, wenns nicht anders geht, allerdings würde ich das gern vermeiden, da es eine ganze Weile dauert und ich in den nächsten Wochen nicht zuhause bin (Und somit den PC erst frühestens Mitte Januar wegschicken könnte).

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

-Ja schau mal einer an, da nutzt tatsächlich mal einer son lustiges Tool zum Updaten der Treiber. So kann man wenigstens 100% davon ausgehen, dass alle Treiber aktuell sind. (Zumindest von dem was die Datenbank gerade her gibt. Soweit gesehen, sind die aber alle sehr aktuell.)

>Somit kann man die Treiber schon mal ausschliessen, ausser einer währe inkompatibel, was ich momentan nicht glaube.

1. Was deine Fehlermeldungen angeht: die sind von der Ereignisanzeige? Es handelt sich explizit nur um diese 5 Fehler?

2. Hast du die Fehlermeldungen/Bluescreens seitdem du den Pc hast?

3. Ist irgend etwas spezielles drauf, was dein Pc in der Hardware beeinflussen soll? (Tuning Software)

Für mich sieht das nach einem fehlerhaften System aus, oder es ist eine Hardware defekt. (Ram, Grafikkarte.)

Möglichkeiten die ich sehe:

1. Teste deine Hardware durch.

2. Setze das System neu auf und lass es erstmal ohne weitere Treiber. Wenns läuft, ist es nicht deine Hardware sondern ein Treiber.

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

1. Die Fehlermeldungen stehen immer beim Bluescreen dabei. Ich hab auch schon versucht, mich in der Ereignisanzeige schlau zu machen und mir die Fehler kurz vor dem Shutdown angeguckt, wurde bisher aber noch nicht schlau daraus.

Der Absturzfehler selbst ist immer:

Das System wurde neu gestartet, ohne dass es zuvor ordnungsgemäß heruntergefahren wurde. Dieser Fehler kann auftreten, wenn das System nicht mehr reagiert hat oder abgestürzt ist oder die Stromzufuhr unerwartet unterbrochen wurde. (Quelle: Kernel-Power),

aber das alleine hilft wohl nicht weiter.

die Fehler unmittelbar vor dem Shutdown sind meist Einige M;inuten alt und lauten meist:

Durch die Berechtigungseinstellungen für "Anwendungsspezifisch" wird dem Benutzer "DESKTOP-CEUI36L\Max Mager" (SID: S-1-5-21-2183823118-1752584505-2838340852-1003) unter der Adresse "LocalHost (unter Verwendung von LRPC)" keine Berechtigung vom Typ "Lokal Aktivierung" für die COM-Serveranwendung mit der CLSID 

{2593F8B9-4EAF-457C-B68A-50F6B8EA6B54}

 und der APPID 

{15C20B67-12E7-4BB6-92BB-7AFF07997402}

 im Anwendungscontainer "Nicht verfügbar" (SID: Nicht verfügbar) gewährt. Die Sicherheitsberechtigung kann mit dem Verwaltungstool für Komponentendienste geändert werden.

oder

Windows Hello for Business provisioning will not be launched. 

Device is AAD joined ( AADJ or DJ++ ): No 

User has logged on with AAD credentials: No 

Windows Hello for Business policy is enabled: No 

Windows Hello for Business post-logon provisioning is enabled: Yes 

Local computer meets Windows hello for business hardware requirements: Yes 

User is not connected to the machine via Remote Desktop: Yes 

User certificate for on premise auth policy is enabled: No 

Machine is governed by none policy. 

See https://go.microsoft.com/fwlink/?linkid=832647 for more details.

Einmal kam der Fehler:

Für die Netzwerkschnittstelle Intel(R) Dual Band Wireless-AC 3168 wurde ein Zurücksetzungsvorgang eingeleitet. Während die Hardware zurückgesetzt wird, sind Netzwerkverbindungen vorübergehend unterbrochen. Ursache: The network driver requested that it be reset. Diese Netzwerkschnittstelle wurde seit der letzten Initialisierung 5 Mal zurückgesetzt.

Ich hab keine Ahnung, inwiefern das Hilfreich ist. 

2.  Ersten Bluescreen hatte ich ein paar Tage, nachdem ich den PC zum ersten mal in Betrieb genommen habe. Davor lief alles.

In der Zwischenzeit habe ich nur Steam (und ein paar Spiele), Teamspeak, Chrome, Spotify und Geforce Experience gedownloaded, alles nur von den offiziellen Websites. Ein eigenes Antivirenprogramm habe ich nicht installiert.

3. Nein, so etwas habe ich nicht5 heruntergeladen oder verwendet. Sollte auch nicht drauf installiert sein.

Zu deinen Lösungsvorschlägen:

1. Wie genau mache ich das? Ich habe mit den vorinstallierten Programmen von Windows schon alles getestet, was mir in den Sinn kam.

Das sind RAM und Festplatten. DIe GraKa habe ich mit dem Progtramm FurMark einige Minuten lang getestet, es gab keine Abstürze, nicht einmal FPS-EInbrüche. Kann ich das irgendwie noch besser testen?

2. Was genau meinst du mit "lass es erstmal ohne weitere Treiber"? Nur keine Treiber selbst installieren oder gibt es eine Möglichkeit, ein System mit minimalen Treibern neu aufzusetzen?

Ich danke dir für deine Tipps.

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

System neu aufsetzen und keine Treiber selber installieren. Dann testen. Hardware noch besser zu prüfen ist der aufwand nicht Wert, finde ich.

Wenn er dann nicht läuft, kannst du ihn getrost an den Hersteller zurücksenden.

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Alles klar, das steht morgen auf dem Plan :)

Nochmal danke für die Hilfe, bin langsam echt etwas genervt, aber was soll man machen?

Was mich vor allem stört, ist dass ich zu dem Zusammenbau auch noch einen Test des gesamten Systems bestellt und bezahlt habe.

Sowas sollten die da doch eigentlich überprüfen und mitkriegen, oder nicht?

Naja hoffentlich reicht ja das Neu aufsetzen.

Schönen Abend noch.

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Und hast du auch die Hardware ausgesucht, oder war das eine fertige Zusammenstellung von Mindfactory?

Falls es eigene Auswahl war: die Speichermodule stehen auf der Kompatibilitätsliste des Herstellers? 

Die Speichertimings werden automatisch gesetzt? 

Das BIOS ist aktuell?

Generell sieht das nach Hardwareproblemen aus. Die Maschine lief schließlich von Anfang an nicht. 

Du findest in C:\Windows möglicherweise eine Memory.dmp Datei oder in C:\Windows\Minidump ein paar Crashdump-Dateien. Stell eines von beidem gezippt online, z.B. auf dein Onedrive und nenne uns den Link dort hin. Dann kann man genauer schauen, was da so crasht.

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

-Ja schau mal einer an, da nutzt tatsächlich mal einer son lustiges Tool zum Updaten der Treiber. So kann man wenigstens 100% davon ausgehen, dass alle Treiber aktuell sind. (Zumindest von dem was die Datenbank gerade her gibt. Soweit gesehen, sind die aber alle sehr aktuell.)

Und was hat es geholfen? Nichts. ;-)

Sieh es anders: da führt man ein Tool aus eines Herstellers, der verschleiern möchte, wo die Firma sitzt. Der seine Domainregistrierung hinter einem Anonymisierungs-Dienst versteckt. Dieses Tool lädt Treiber von irgendwelchen Quellen herunter und hat dann volle Rechte auf deinem PC.

Ob die Treiber überhaupt passend sind, ob es sinnvoll ist sie zu installieren oder ob nicht lieber die Version, die Microsoft vorinstalliert oder die jeweiligen Komponenten-Hersteller auf ihren Webseiten anbieten genutzt werden sollten, das interessiert das Tool nicht. 

Wir haben hier schon diverse Leute gesehen, die sich über solche Tools Treiber installiert hatten, nach deren Anwendung dann nichts mehr ging. Die Warnung vor solchen Tools ist daher nicht aus der Luft gegriffen. Da musst du nicht süffisant feststellen, dass noch jemand den gleichen Fehler macht. 

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Nun Ingo, ich fürchte eine 100% Garantie das alles läuft hast du nie. Ob jetzt mit oder ohne Tool. Grundsätzlich finde ich ein solches Tool aber durchaus nützlich, wenn man nicht mal eben ein paar Stunden aufbringen will um wirklich aktuelle Treiber zu haben.

Bekanntlich hat alles ein dafür und ein aber. :)

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Nein, die Garantie hat man nie. Aber die Chance wird durch dubiose Tools nicht größer.

Das oben beschriebene System braucht Chipsatztreiber, die man wunderbar auf der AMD Webseite findet und Grafiktreiber, die es bei Nvidia gibt. Ich nehme nicht an, dass man mehrere Stunden für den Besuch der zwei Webseiten brauchen würde. :-)

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

War diese Antwort hilfreich?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

 
 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 30 Januar, 2021 Aufrufe 159 Gilt für: