nForce Hardware-RAID nach KB3176493 verschwunden

Nach der Installation von KB3176493 "Kumulatives Update für Windows 10 Version 1511: 9 August 2016" (https://support.microsoft.com/de-de/kb/3176493) ist mein NVIDIA nForce RAID verschwunden.
Im Gerätemanager unter "Laufwerke" ist der Eintrag "NVIDIA MIRROR" ausgegraut und nur sichtbar über, wenn die ausgeblendeten Geräte angezeigt werden und ich kann das Gerät nicht mehr aktivieren.

Nach dem Upgrade habe ich außerdem "Allgemeines SCSI-Arraygerät" unter "Systemgeräte".

Nach der Deinstallation von KB3176493 funktioniert das RAID wieder problemlos. Nach einer erneuten Installation ist das RAID wieder verschwunden.
Für alle die das selbe Problem haben, nach der Installation kann das Update blockiert werden mit dem Problembehandlungspaket "Ein- oder Ausblenden von Updates" unter https://support.microsoft.com/de-de/kb/3073930

Hier die Treiberdetails für "NVIDIA MIRROR" ohne Upgrade:
C:\WINDOWS\system32\DRIVERS\disk.sys
C:\WINDOWS\System32\drivers\EhStor.Class.sys
C:\WINDOWS\System32\drivers\partmgr.sys
Microsoft, 10.0.10586.0 (th2_release.151029-1700)

Irgendwelche Ideen wie ich das nForce RAID wieder zum Laufen bekomme nach dem kumulativen Update?

Danke!
 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 27 Januar, 2018 Aufrufe 1.212 Gilt für:

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

Wir hatten hier in den letzten Wochen mehrere Leute, die auch z.B. nach dem Update auf die Version 1607 das nForce RAID nicht mehr nutzen können. Leider gibt's bisher keine Details, warum dies so ist.

Momentan ist der einzige Weg, die Disks auf AHCI oder IDE umzustellen und nicht mehr als RAID zu nutzen. Nvidia stellt keine Treiber mehr für neuere Windows Versionen bereit.

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hat Microsoft sich schon mit NVidia in Verbindung gesetzt, um an einer Lösung zu arbeiten?

Das Problem ist nämlich besonders unangenehm, wenn Windows selbst auf den RAID Festplatten installiert ist und dann nicht mehr startet

(Fehlermeldung INACCESSIBLE_BOOT_DEVICE). Das passiert z.B. auf einem ASUS Striker Extreme Mainboard mit nForce chipset.

Dann kann man nur noch Windows zurücksetzen, sobald dann aber wieder Windows Updates automatisch installiert werden, ist das Problem wieder da. Man könnte natürlich das Update irgendwie blockieren, aber das kann ja keine dauerhafte Lösung sein.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ich habe das gleiche Problem, mein Motherboard Asus M4N78 Pro hat einen Nvidia GeForce 8300 on Board, nach dem Update ist im Gerätemanager das nForce RAID verschwunden. Ich habe zum Glück nur Daten auf dem RAID. Ich finde nicht mehr, wo ich es gelesen habe, aber an andere Stelle hieß es, nForce wird mit diesem Update überhaupt nicht mehr unterstützt, unterstützt würden nur noch Intel basierte Spiegelungen. Der Tipp war, man solle das RAID auflösen, die Festplatten anders einbinden und eventuell die Datenverwaltung verwenden, um ein Windows Software RAID einzurichten. 

Ich persönlich fände es ein Unding, wenn so ein Support relativ kurz nach erscheinen eines neuen OS eingestellt wird. Hätte ich das vorher gewusst, dann wäre ich bei Windows 7 geblieben. Meine Befürchtung ist, dass dann Schritt für Schritt auch andere Komponenten entfallen, heute RAID, morgen Sound und übermorgen die Grafik.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Nvidia hat den Support für die ganze Geschichte schon lange eingestellt und sich aus dem Markt für Chipsätze vollständig zurückgezogen. Es gibt daher auch von Nvidia keine neueren Treiber mehr oder Anpassungen an neue Betriebssysteme. Die letzten Nvidia Chipsätze kamen 2009 auf den Markt, seit 2011 ist da Supportende.

Ich gehe nicht davon aus, dass da irgendwo absichtlich ein Stecker gezogen wurde, sondern der alte RAID Treiber kommt mit irgendeine Anpassung der neueren Windows Systeme nicht klar. Ob Bug oder Feature könnte nur Microsoft verraten. Entsprechende Einträge in der Feedback App solltet ihr also erstellen bzw. hochvoten, falls da schon was existiert.

Ohne RAID wird der Controller über die Standard-Treiber von Windows unterstützt. Da RAID im Heim-PC eh relativ sinnfrei ist, ist halt nur einmal die entsprechende Einrichtung notwendig.

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ich finde RAID auch auf einem Heim-PC sinnvoll. Wenn ich zum Beispiel meine Fotos auf den PC übertrage, auf der Kamera lösche und nicht so regelmäßig Backup machen will, dann habe ich doch eine gewisse Sicherheit, dass die Daten auch bei einem Defekt einer Festplatte vor dem nächsten Backup zumindest mit großer Wahrscheinlichkeit erhalten bleiben.

Egal wie, ich wollte nun das RAID auflösen, komme damit aber auch irgendwie nicht zurecht. Im Bios habe ich die 3 Einstellungen AHCI, RAID und SATA. Stelle ich auf AHCI, so bekomme ich einen Blue Screen, auf SATA dagegen ist meine normale Boot-Festplatte weg und ich sehe (im BIOS) nur noch die beiden Daten-Festplatten des RAID und mein Windows 7 Rescue-System bootet dann.  Ich habe bisher nur die BIOS Einstellungen versucht, den Mirror, in dessen Setup ich nur bei der Einstellung RAID komme, habe ich bisher noch nicht explizit aufgelöst. 

Hat jemand eine Idee, wie ich meine alte Boot-Festplatte erhalte, die beiden RAID-Festplatten als einzelne Disks sehe und dabei die Daten vom RAID (doppelt) erhalte.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ich finde RAID auch auf einem Heim-PC sinnvoll. Wenn ich zum Beispiel meine Fotos auf den PC übertrage, auf der Kamera lösche und nicht so regelmäßig Backup machen will, dann habe ich doch eine gewisse Sicherheit, dass die Daten auch bei einem Defekt einer Festplatte vor dem nächsten Backup zumindest mit großer Wahrscheinlichkeit erhalten bleiben.

RAID ersetzt kein Backup, sondern ist dafür gedacht, dass ein System weiter verfügbar bleibt, wenn eine HDD ausfällt. Die 24/7 Verfügbarkeit ist im Heim-PC eher nicht so extrem dringend. Egal ob Datenfehler, Virus, Blitzschlag oder ein sterbendes Netzteil, ein RAID hilft da in keinem Fall. Ein aktuelles Backup ist also trotzdem immer notwendig.

Und wenn man eh ein aktuelles Backup hat, ist es sinnlos, Geld für eine weitere Platte und deren Betreib rauszuwerfen. Ergo: RAID im Heim-PC ist sinnfrei.

Welchen BSOD bekommst du denn? Inaccessible Boot Device?

Falls ja, läuft die Boot-Platte am gleichen Controller und nach dessen Umschalten in den AHCI Modus will Windows weiter mit dem RAID Treiber booten, würde ich vermuten.

Schau bitte mal im Gerätemanager, an welchem Controller genau die Bootplatte hängt und welcher Treiber dafür aktiv ist. Du kannst die Ansicht im Gerätemanager dazu auf "Geräte nach Verbindung" umschalten.

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo Ingo,

mir ist schon klar, dass ein RAID kein Backup ersetzt, denn gegen zerschossene oder versehentlich gelöschte Dateien hilft keine Spiegelung. Aber wie du sagst, ein aktuelles Backup ist also trotzdem immer notwendig. Nur ist genau das im Privatbereich der Knackpunkt, da kaum jemand dort täglich einen Backup machen wird. Ein RAID hilft zumindest gegen Datenverlust, wenn der Backup ein paar Tage oder gar Wochen zurück liegt. Das mag zwar nicht im Sinne eines RAID sein, aber ich finde ein Mirror RAID + unregelmäßigen Backup für die meisten privaten praktischen Belange ausreichend. Aber lassen wir diesen Punkt, die anderen nützlichen Ratschläge von dir sind mir viel wichtiger.

Ich habe mich etwas falsch ausgedrückt, ich bekomme keinen stehenden BlueScreen, sondern bei AHCI da kommt irgendeine Textmeldung und dann bootet das System sofort neu. Die Meldung konnte ich nicht lesen. Im Gerätemanager sehe ich (siehe Bild unten)

  • NVIDIA nForce RAID Controller (Treiber nvraid.sys) und darunter meinen Mirror
  • NVIDIA nForce SATA Controller (Treiber nvstor.sys) und darunter meine Boot-Platte und zwei (leere) NVIDIA nForce RAID Geräte.

Nun verwundert mich umso mehr, dass ich in der Einstellung SATA meine Boot-Disk nicht im BIOS sehe. 

Grüße, Rainer 

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Okay, also wie ich befürchtet hatte. Ich hab keine Erfahrung, ob man vom Nvidia Treiber auf AHCI sinnvoll umbiegen kann. Es könnte also diese Anleitung hier hilfreich sein:

https://www.deskmodder.de/wiki/index.php?title=AHCI_nach_der_Installation_von_Windows_10_aktivieren

Alternative ist aber immer möglich: im BIOS auf AHCI umstellen und dann auf der einzelnen Platte Windows neu installieren.

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Okay, also wie ich befürchtet hatte. 

Was hattest du denn befürchtet? Ich habe mir den Artikel angesehen und der entscheidende Parameter Start steht bei mir schon auf Null, also sollte AHCI aktiv sein.

In einem anderen Artikel habe ich gelesen, dass dieser Update auch massive Probleme mit SSD macht. So werde ich zunächst den Patch deaktivieren und hoffen, dass es sich um ein prinzipielles Problem beim Plattenzugriff handelt, das von MS gelöst wird. Ich will auf jeden Fall im Sommer nicht noch viele Stunden damit verbringen, nach einer Lösung zu suchen. Schlimmstenfalls gehe ich zurück auf Windows 7, mit dem ich über Jahre zufrieden war.  

Grüße, Rainer 

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ich hatte befürchtet, dass Nvidia einen eigenen Treiber nicht nur für den RAID Controller installiert, sondern auch für den Controller, der nicht im RAID Modus läuft.

Es gibt keine massiven Probleme mit SSDs. Es gibt in bestimmten Konstellationen (SSD plus HDD, Userdaten auf HDD ausgelagert) manchmal Probleme. Mehr nicht.

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.