Windows 8.1 Update - Tipps, Troubleshooting und direkte Download-Links, falls das Update scheitert

Technische Stufe : Standard

Zusammenfassung

Seit dem 9-4-2014 steht das Update KB2919355  bei Microsoft zur Verfügung, um das Betriebssystem auf den Stand Windows 8.1 Update zu heben. Bei einigen Anwendern werden Fehler wie 007002 und 8024A000 (Verbindung zu den Update-Servern gestört) gemeldet. Wer Schwierigkeiten hat, die Updates regulär über Windows Update zu installieren, kann auch mit direkten Download-Links arbeiten. Dies empfiehlt sich auch, wenn mehrere Systeme zu aktualisieren sind.

Weitere Infos zur Behebung spezifischer Fehler finden sich übrigens in folgendem Wiki-Artikel:

Windows 8.1 Update: Fehlerbehebung 80070002, 80073712, 80071a91 ff.


Details

Über die folgenden Download-Links lassen sich die entsprechenden Pakete herunterladen und dann separat installieren.

Downloadlinks für 32 Bit Systeme
KB2919355
KB2919442
KB2932046
KB2937592
KB2938439
KB2949621-v2 (nur für Windows Server 2012 R2 erforderlich)
Downloadlinks für 64 Bit Systeme
KB2919355
KB2919442
KB2932046
KB2937592
KB2938439
KB2949621-v2 (nur für Windows Server 2012 R2 erforderlich)

Zum KB2949621-v2 ist anzumerken, dass dieses Update nur für Windows Server 2012 R2 erforderlich ist und nur zur Anwendung kommt, wenn Bitlocker verwendet wird (siehe diesen Technet-Forenbeitrag, die Antwort von Michael Ratanapintha (Microsoft)). Bei Windows 8.1 wird empfohlen, noch das Sicherheits-Update KB2934018  im Anschluss zu installieren. Das Sicherheits-Update KB2934018 ist im "Windows 8.1 Update für x64-basierte Systeme (KB2919355)" enthalten (siehe diesen Microsoft-Artikel [32-Bit] oder diesen Microsoft-Artikel [64 Bit] für die Downloads). 

Das Windows 8.1 Update ist in diesem Microsoft-Artikel beschrieben. Eine Übersicht über die Neuerungen findet sich hier (deutsch), hier und im Windows Experience Blog.

Link: How to install Windows 8.1 Update manually or using Windows Update (US-Wiki_Artikel)

Wichtige Hinweise vor der Installation

Da es immer wieder zu Problemen mit dem Installieren des Updates kommt, hier einige Informationen, die zu beachten sind.

  • Sofern Internet Security Suites/Virenscanner von Drittherstellern, Fremdfirewalls oder virtuelle DVD-Laufwerke (CloneDrive, Daemon-Tools) verwendet werden, sind diese zu deinstallieren. Deren Filtertreiber können u.U. den Austausch wichtiger Systemkomponenten im Rahmen des  KB2919355 Update blockieren.
  • Es dürfen keine Updates mehr anstehen bzw. noch nicht abgeschlossen sein. Sind Updates unvollständig durchgeführt und noch nicht abgeschlossen, wird die Installation von KB2919355 scheitern.
  • Dass KB2919442 (Servicing Stack-Update) muss als erstes installiert werden. Erst dann kann KB2919355 installiert werden.

Zur Deinstallation der Fremdvirenscanner: Windows 8.1 ist durch den Windows Defender ausreichend geschützt.

Anmerkung: Microsoft hat den Artikel  Install the latest Windows 8.1 Update veröffentlicht, der einige Hinweis auf die Speicherplatzanforderungen für die Installation von Windows 8.1 Update (KB 2919355) enthält und auch Hinweise zur Fehlerbehebung in verschiedenen Szenarien liefert.  

Installationsreihenfolge bei manuellen Installation beachten

Die Reihenfolge der Paketinstallation ist:

1.  KB2919442 (Servicing Stack-Update)
2.  KB2919355 (Update)
3.  KB2932046 (Supplement Package)
4.  KB2937592 “
5.  KB2938439 “
6.  KB2949621 bei  Windows Server 2012 R2 bzw. KB2934018 bei Windows 8.1

Meine Empfehlung (siehe auch Artikel hier) ist, nach jedem installierten Paket einen Neustart durchzuführen. Das ist zwar typischerweise nicht erforderlich, da der Neustart bis zum letzten KB-Paket verzögert werden kann. Ich hatte aber den Fall, dass noch ausstehende Updates in der pending.xml die erfolgreiche Installation von KB2919355 verhinderten - und nach ca. 20 Minuten der Hinweis kam, dass das Update nicht erfolgreich durchgeführt werden konnte.

Update-Troubleshooting

Bei Update-Problemen finden sich eine Reihe Hinweise in folgenden Artikeln - die Infos lassen sich auch unter Windows 8.1 verwenden.

1: Update-Fehler-Troubleshooting FAQ (viele Fehlercodes und Log-Analyse ist für Win 7 thematisiert aber für Win 8.1 anwendbar)
2: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1 (Allgemeine Hinweise zum Update)

3: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2 (diverse Fehlercodes sind dort adressiert)

4: Windows 8: .NET Framework 3.5-Installationsprobleme (Fehler 0x800f0906, 0x800F081F und 0x800f0922 )

5: Windows-Dateien auf Beschädigungen überprüfen und reparieren lassen(bei Problemen ausführen)

6: Windows 8.1 Update kann WSUS 3.2 blockieren
7: Windows 8.1 Update: Das Schließen einer App aktiviert den Desktop
8: Windows 8.1 Update: Probleme und Troubleshooting

Installierte Tuning-Tools, Theme-Patcher, Startmenü-Ersatzlösungen und Overclocker sind Kandidaten für Ärger (siehe auch folgenden Abschnitt).

Beliebte Show-Stopper 

Bei der Analyse diverser Problemfälle (z.B. CBS.log gemäß diesem Artikel auswerten) ist aufgefallen, dass (neben Fremdtools wie Virenscanner) folgende Ursachen für ein nicht erfolgreich durchführbares Update identifiziert werden konnten.

  • Benutzerprofile verlagert: Microsoft unterstützt keine Systeme, bei denen Benutzerordner verlagert wurden - das Update wird scheitern. Also die Benutzerprofile für das Upgrade temporär wieder auf die Systempartition verlagern.
  • Startmenüordner gelöscht: Windows 8.1 besitzt intern nach wie vor Startmenü-Ordner. Manche Benutzer haben Tools wie Classic Shell installiert und dann die "Startmenüordner aufgeräumt". Fehlen Standardordner im Startmenü, scheitert das Update. Abhilfe schafft eine Prüfung auf beschädigte Dateien im sfc /scannow (siehe). 

Eine Prüfung auf beschädigte Dateien gemäß Artikel Windows-Dateien auf Beschädigungen überprüfen und reparieren lassen sollte bei Problemen auf jeden Fall erfolgen. Der Befehl sfc kann fehlende Startmenüordner restaurieren und Dateien eventuell prüfen. Mittels der im Artikel beschriebenen DISM-Befehle lassen sich ggf. beschädigte Windows-Pakete reparieren.

Nachtrag: Was ich auch am Rande mitbekommen habe: Sobald die Partition "Systemreserviert" voll läuft, wird das Update KB2919355 ebenfalls scheitern, da die Dateien für Windows PE 5.1 und ggf. BCD nicht aktualisiert werden können.

Fehler 80070002 und 0×80070003

Im oben verlinkten Artikel Windows 8.1 Update: Probleme und Troubleshooting werden die beiden Fehler und mögliche Ursachen adressiert. Mancher Nutzer wird aber bei der Analyse bzw. Fehlerbehebung Schwierigkeiten haben.  Für betroffene Anwender hat Microsoft daher einen Update-Troubleshooter aufgelegt, der einige Probleme bereinigen kann. Einfach diese CAB-Datei herunterladen und dann per Doppelklick ausführen. Mit etwas Glück läuft dann die Installation des Updates KB 2919355 durch.

Fehler 80073712 und 800F081F

Der Fehlercode STATUS_SXS_COMPONENT_STORE_CORRUPT (0×80073712) deutet auf ein beschädigtes Paket im Update-Store hin. Bei einigen Anwendern dürften Fremdvirenscanner oder andere Ursachen die erfolgreiche Installation des Pakets KB2919355 verhindern. In Folge bleibt (durch das abgebrochene/unvollständige Update) ein beschädigtes Paket zurück, welches sich auch nicht mehr per Windows Update deinstallieren lässt. Manche Nutzer können erfolgreich die Systemwiederherstellung einsetzen, um das System auf einen Zustand vor Installation des Updates zurückzusetzen. Werden dann die Installationshindernisse beseitigt, lässt sich das Paket KB2919355 meist manuell installieren.

Fehler 80071a91

Wird bei der Installation der Fehlercode 0x80071a91 gemeldet und ist der Komponentenspeicher beschädigt. Am 5. Mai 2014 wurde das Paket KB 2919355 in überarbeiteter Form freigegeben (siehe auch [9]). Microsoft hat die Datei clearcompressionflag.exe zum Paket hinzugefügt. Wird diese Datei als erstes ausgeführt, bereitet das Programm Windows 8.1 für die Update-Installation vor und kann bestimmte Fehlerszenarien, die zu Abbrüchen führen können, verhindern. 

9: Windows 8.1 Update: Neue Version von KB 2919355

Beschädigte Update-Pakete mit DISM deinstallieren

Wer keinen Wiederherstellungspunkt zur Verfügung hat, aber den Fehlercode STATUS_SXS_COMPONENT_STORE_CORRUPT (0×80073712) angezeigt bekommt, dem hilft möglicherweise die manuelle Deinstallation des fehlerhaften Update-Pakets weiter. In diesem Forenthread ist ein Ansatz thematisiert, wie sich das Paket KB2919355 mittels des Befehls DISM zwangsweise deinstallieren lässt.

  1.  Zuerst ist eine administrative Eingabeaufforderung zu öffnen (siehe Windows 8: Administrative Eingabeaufforderung aufrufen).
  2. Danach ist der DISM-Befehl Dism /online /remove-package /packagename:<yyyy>, gefolgt von dem nachfolgenden Befehl dism /online /cleanup-image /startcomponentcleanup auszuführen.

Für eine 64-Bit-Windows-Installation sind folgende zwei Befehle erforderlich:

dism /online /remove-package /packagename:Package_for_KB2919355~31bf3856ad364e35~amd64~~6.3.1.14

dism /online /cleanup-image /startcomponentcleanup

Wer eine 32-Bit-Windows 8.1-Installation besitzt, führt folgende zwei Befehle aus.

dism /online /remove-package /packagename:Package_for_KB2919355~31bf3856ad364e35~x86~~6.3.1.14

dism /online /cleanup-image /startcomponentcleanup

Anschließend sollte ein Neustart ausgeführt werden. Danach sind die Eingangs aufgeführten Installationsvorbereitungen auszuführen. Im Nachgang kann dann versucht werden, die Update-Pakete manuell zu installieren. 

Anmerkung: Ich hatte den glücklichen Fall, auf einer Testmaschine durch einen vorsätzlich herbeigeführten Installationsabbruch einen beschädigten Komponentenstore provozieren zu können. Eine vertiefende Ausführung zu obigen Befehlen findet sich daher in folgendem Blogbeitrag:

10:  Windows 8.1 Update: Defekte Update-Pakete entfernen

Dort wird auch gezeigt, wie man die Paketnamen für diverse Update-Pakete ermittelt. Die obigen Paketnamen sind nicht immer hinreichend, um durch Deinstallation des Update KB2919355 die Beschädigung des Komponentenstores zu beheben. 

 

Forumartikelinfo


Letzte Aktualisierung am 27 April, 2019 Aufrufe 15.615 Gilt für:

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

Antworten Antwort auf gelöschte Nachricht

@it-tastings Ich habe den Kommentar gelöscht, da dieser weder für das Wiki relevant ist noch dem Code of Conduct entspricht - niemand von der Community muss sich hier heruntermachen lassen

Dies ist ein Wiki-Artikel, der Hilfestellung bei Problemen geben soll. Sachliche Kommentare mit ergänzenden Hinweisen zum Wiki-Inhalt sind erwünscht. Dies ist jedoch keine Stelle, um als Anwender den, wie auch immer gearteten, Frust abzuladen. Wer meint, (auf zivilisiertem Niveau) diskutieren zu müssen - findet im Diskussionforum eine Plattform.

Sofern die obigen Informationen beachtet wurden und nicht weiter helfen, empfiehlt sich eine Analyse der cbs.log (die Lage der Datei ist in diesem Artikel beschrieben). Wer die log-Datei nicht selbst auswerten kann, kopiert diese auf den Windows-Desktop und komprimiert diese als ZIP-Datei. Danach auf das Skydrive-Laufwerk hochladen, einen entsprechenden Beitrag mit detaillierter Fehlerbeschreibung im Forum einstellen und den Link zum OneDrive-Laufwerk mit der CBS.log posten. Es wird sich vermutlich jemand der Forenregulars finden, der mal mit drüber schaut. Möglicherweise ergibt sich ein Hinweis, warum es klemmt. 

Update: Microsoft hat die Unterstützung für Sicherheits-Updates für Windows 8.1 von Mai auf August 2014 ausgedehnt. Voraussetzung ist, dass die Updates über WSUS 3.2 kommen. Privatanwender, die Windows Update verwenden, müssen Sicherheitspatches ab Mai Juni 2014 manuell von den Microsoft Servern herunterladen und installieren.

Blogs: http://www.borncity.com/blog /(Ger) - and - http://borncity.com/win/ (EN)

Hallo,

diese Tips haben bei mir alle nichts gebracht. Die Lösung fand ich unter diesem Link:

http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows8_1-windows_update/update-kb2919355-f%C3%BCr-windows-81-verursacht/cff1f17f-3ee7-4fbe-b964-979cbce84663

Lösung:

"Eingabeaufforderung" als Administrator ausführen und folgendes eingeben:

dism /online /remove-package /packagename:Package_for_KB2919355~31bf3856ad364e35~amd64~~6.3.1.14

Abwarten bis der Vorgang abgeschlossen ist, und danach folgendes eigeben:

dism /online /cleanup-image /startcomponentcleanup

Wenn der Vorgang abgeschlossen wurde, nochmals versuchen, das Update einzuspielen.

Vielleicht hilft es ja auch anderen.

Schöne Grüße

WilliWolanius

danke für den tip. hat aber nichts gebracht. bei mir steht immer noch " fehler 14098 der komponentenspeicher wurde beschädigt"

gruss

michael

danke für die Tipps, aber ich habe sie auch alle, auch den obigen,  duchgespielt, auch die von Microsoft. Ich habe alle Tools und Virenscanner sauber deinstalliert und hatte auch keine Fehler im System. Aber alles brachte nichts, das Update hat immer bei ca. 90 % abgebrochen und die bis dahin gemachten Veränderungen rückgängig gemacht. Eine Fehlermeldung habe ich nicht bekommen. Dann der letzte Versuch. Ich habe vor etwa 2 Monaten meine HD gegen eine SSD gleicher Größe getauscht. Diese HD habe ich noch unverändert. Also HD wieder rein, SSD raus. Die fehlenden Updates installiert und Virenscanner und TuneUp deinstalliert. Sonst nichts geprüft oder repariert. Dann das Update 1 von Hand nachinstalliert und siehe da, alle Dateien ließen sich ohne Fehler nacheinander installieren. Mit der Acronis CD Image der gesamten HD gezogen und auf die SSD zurückgespielt. Jetzt läuft alles, aber so genau warum, weiß ich immer noch nicht. Nur ist noch anzumerken, das ich den ersten Umzug auf die SSD mit der Samsung-Software gemacht habe, hat auch einwandfrei geklappt, ich konnte keinen Unterschied der beiden Platten feststellen.

Frohe Ostern

Jochen

danke für den tip. hat aber nichts gebracht. bei mir steht immer noch " fehler 14098 der komponentenspeicher wurde beschädigt"


Mit Tipps wirst Du nicht weiter kommen. Der Fehler ist von Microsoft in diesem Beitrag thematisiert. Der Artikel bezieht sich aber auf Windows 7 - und ab Windows 8 gibt es das Update-Vorbereitungstool nicht mehr. Dort wird DISM eingesetzt. Wenn also die im Wiki-Artikel gegebenen Befehle zur Reparatur des Komponentenspeichers nicht mehr helfen, bleiben nur:

- Versuch einer Windows 8.1-Reparatur durch ein Inplace Upgrade (sofern man eine entsprechende Installations-DVD bzw. ein solches Medium besitzt).

- System auf Werksauslieferungszustand zurücksetzen, ggf. vom OEM mitgelieferte Fremdvirenscanner deinstallieren und dann das Update erneut versuchen.

- Update: Beachtet meinen Nachtrag im obigen Wiki zum Deinstallieren beschädigter Update-Pakete. Mir ist es gelungen, eine Testinstallation in er virtuellen Maschine durch Abbrüche manueller Updates in einen Zustand mit beschädigtem, aber nicht mehr reparierbaren Komponentenspeicher zu zwingen. Mit den beschriebenen Methoden habe ich die beschädigten Pakete entfernen können - die Beschädigung des Komponentenspeicher war dann weg und Windows 8.1 Update ließ sich wieder installieren.

Den anderen Weg über die Analyse der CBS.log halte ich für zu steinig - denn meist sind nicht nur ein oder zwei Pakete beschädigt, so dass die Reparatur oft nicht mehr mit endlichem Aufwand möglich ist.

Der Hinweis von WilliWolanius bringt nur etwas, wenn das Paket KB2919355 bei der Installation unvollständig installiert wurde und dieses die Beschädigung des Komponentenstore verursacht hat. Dann erzwingt der DISM-Befehl die Entfernung des Pakets, so dass eine erneute Installation versucht werden kann.

Blogs: http://www.borncity.com/blog /(Ger) - and - http://borncity.com/win/ (EN)

DANKE für die Hilfe

DISM Befehle und Deinstallation von AVIRA Internet Security hat geholfen :-)

P.S Es ist trotzdem verwunderlich - das man einen ganzen Tag vorm Computer verbringen muss um das neueste Update zu installieren :-(

Überlege jetzt ernsthaft auf Apple um zu steigen - das ist ja nicht normal

Trotzdem danke nochmal und schöne Grüße

Hubert

danke für den toll geschriebenen Artikel nur noch nen kleiner Tipp, da der mir bei diesem Update auch oft geholfen hat

manchmal verbauen installierte VPN-Verbindungen und deren Software den Weg zu einem erfolgreichen Update

und VOR dem Update mal eine Anti-Malware-Software wie den ADWCleaner drüberlaufen lassen hat auch ab und an mal geholfen

gruß

sollte dies die Lösung sein, so sage dies in deiner Antwort - Danke!

Windows 8 ist das peinlichste was Microsoft je herausgebracht hat. Unbenutzbar auf dem Sony Vaio Tap.

Aufs umständlichste fehlprogrammiert, wenig bis nichts funktioniert wie es soll / wie es könnte.

Zu wenig supertolle Metro apps - zu viele von zweifelhafen Anbietern.  Desktopmodus mit dem Finger kaum sinvoll. Das Touchpad der mitgelieferten Tastatur ist eine Katastrophe ( zugegeben, da kann Microsoft jetz nichts dafür), der Stylus wird von Windows mehr schlecht als recht unterstützt. Scrollen / Wischen ist z.b. nicht möglich.

 

Ganz ehrlich?

Ich bin maßlos enttäuscht. Kann es sein, dass es ein 1000 euro Gerät (icore 5, ssd und 4 gig ram) im "höchstleistungsmodus" nicht schafft eine kleine PDF Datei ruckelfrei zu scrollen?

Oder einfach mal die Bildschirmtastatur automatisch aufpoppen zu lassen wenn man auf dem Desktop in ein Eingabefeld drückt? Unmöglich. Um eine Suche im Browser deiner Wahl durchzuführen muss man um die Tastatur einzublenden jedes mal auf den kleinen Tastaturbutton in der Task-leiste drücken. Die Tastatur poppt auf - entweder verlegt sie dann das Eingabefeld - oder der Browser wird auf die halbe Bildschirmgröße verkleinert. Ist man fertig mit der Eingabe, darf man die Tastatur natürlich noch selbst wegklicken, wenn man Glück hat vergrößert sich das Browserfester auch wieder von selbst... wenn man Pech hat - und das hat man durchaus öfter - eben nicht. Umständlicher gehts kaum.

Jetzt funktioniert auch noch das offizielle Update nicht und der Rechner schiesst sich selbst mit dem Screen "update konnte nicht ausgeführt werden, änderungen werden rückgänging gemacht ..blablab" mal für 15min ins aus.

Wäre nicht so schlimm wenn es Software eines Drittanbieters wäre, aber das offizielle Update? Was soll der Mist?

Bisher habe ich Microsoft Apple gegenüber immer vorgezogen, doch das ändert sich gerade.

Auf meinem Laptop läuft nun Linux und der nächste Rechner wird ein MacBook Pro. Dazu möchte ich euch gratulieren!

Herzliche Grüße und viel Spass beim Bankrott gehen ..

Ein mehr als unzufriedener Kunde.

Achja. der integrierte Flashplayer im Internet Explorer bugt auch. Bei Vollbild kommen haufenweise grüne Streifen und es laggt kaum aushaltbar. Auch dazu herzlichen Glückwunsch! Klasse implementiert!

Windows 8 ist das peinlichste was Microsoft je herausgebracht hat. Unbenutzbar auf dem Sony Vaio Tap.

... gekürzt ...

Herzliche Grüße und viel Spass beim Bankrott gehen ..

Ein mehr als unzufriedener Kunde.

Achja. der integrierte Flashplayer im Internet Explorer bugt auch. Bei Vollbild kommen haufenweise grüne Streifen und es laggt kaum aushaltbar. Auch dazu herzlichen Glückwunsch! Klasse implementiert!

Punkt 1: Wer lesen kann, ist gelegentlich im Vorteil. Ich kann deinen Frust ja verstehen. Aber als Autor des Wiki-Artikels hatte ich deutlich darauf hin gewiesen, dass hier im Thread Feedback zum Wiki-Artikel und Ergänzungen erwünscht sind. Für deinen Rant wäre die Kategorie "Diskussion" der richtige Ort. Oder gehst Du zum Metzger und beschwerst dich auf bitterste, dass der Bäcker keine vernünftigen Stullen anbietet und erwartest auch noch, dass der Metzger da Stellung zu nimmt?

Sofern Du es nicht mit bekommen hast: Hier ist i.d.R. niemand von Microsoft unterwegs, sondern das ist eine (zwar von Microsoft eingerichtete) Community Anwender helfen Anwendern. Und die Forenregulars können deinen obiger Rant maximal zur Kenntnis nehmen (wenn ich jetzt schreibe: Ja, Du hast Recht - geht's dir dann besser?) - nix für ungut für die direkten Worte.

Punkt 2: Zur Sache an sich. Ich werde den Verdacht nicht los, dass da eine Gemengelage an fehlkonfiguriertem oder kaputt installiertem System, gepaart mit Unkenntnis bestimmter Zusammenhänge zu deinem Frust führt (mag mich aber irren). Aber auch dafür ist die Community der falsche Ansprechpartner.

Vorgehensweise: 

- Setze dein System auf Werksauslieferungszustand zurück und teste dort, ob die Bedienung über die Startseite die gleichen Probleme hat. Falls ja: Dein Gerätehersteller sei dein Ansprechpartner.

- Es läuft im Werksauslieferungszustand: Dann denke nach, was Du installiert haben könntest, was dein System in den digitalen Verweigerungsmodus getrieben haben könnte. Wir haben hier keine Glaskugeln.

- Zum Thema Bildschirmtastatur: Die erscheint automatisch bei Modern UI-Apps (z.B. IE App, wenn das Adressfeld angetippt wird). Der Desktop ist von Microsoft für die Mausbedienung und das Arbeiten mit einer physikalischen Tastatur konzipiert. Wenn Du dort die Bildschirmtastatur benötigst, musst Du das Tastatursymbol in der Taskleiste anklicken. 

Ich hoffe, es hilft in die richtige Richtung.

Ach ja - ich habe hier einige Windows 8/8.1-Systeme auf Testsystemen installiert. Bei keinem (selbst bei älteren Netbooks mit Atom Prozessor) System treten die von dir skizzierten Probleme auf. Und wenn ich richtig recherchiert habe, ist dein Sony Vaio Tap mit einem iCore i5-Prozessor ausgestattet. Da passt dein Bild nicht zu den Erfahrungen, die ich hier bisher gemacht habe (einen aktiven Pen/Stylo habe ich bisher nicht in den Fingern gehabt). 

Zum Flash Player: Das mit den grünen Streifen lässt sich hier nicht nachvollziehen und ist hier in MS Answers m. Erinnerung nach auch nicht gehäuft aufgetreten. Ursache kann der Grafiktreiber sein (wäre aber der Notebook-Hersteller der Ansprechpartner). Ansonsten stammt der Flash-Player von Adobe und wird lediglich von Microsoft in Windows integriert und aktualisiert, damit die Anwender nicht auf Uralt-Versionen arbeiten. So viel zu deinen "Implementierungsvorstellungen". Du kannst weiterhin gefrustet herumnölen - mein Tipp wäre aber: Hole dir vor Ort professionellen Rat und lasse dein System auf Vordermann bringen - dann funktioniert es wahrscheinlich auch. Über Implementierungsdetails von Startseite und Modern UI können wir hier schlecht diskutieren, da niemand von uns Anwendern das ändern kann. Ist so ähnlich, was wie der berühmte Sack Reis, der mal wieder in China umgefallen ist. Konnte ich justamente auch nicht aufhalten - konnte es nur zur Kenntnis nehmen ;-).

Blogs: http://www.borncity.com/blog /(Ger) - and - http://borncity.com/win/ (EN)

Hallo GBorn,

ich wollte noch auf diese Sequenz in deinem  Wiki eingehen, weil sie mich selbst betrifft und möglicherweise viel häufiger Ursache für Update Trouble ist, als man denkt:

Du hast geschrieben: "

Nachtrag: Was ich auch am Rande mitbekommen habe: Sobald die Partition "Systemreserviert" voll läuft, wird das Update KB2919355 ebenfalls scheitern, da die Dateien für Windows PE 5.1 und ggf. BCD nicht aktualisiert werden können."

Mir wurde KB2919355 dreimal zum Download angeboten und dreimal als erfolgreich installiert angezeigt.

Dafür war anschließend das KB2962409 nicht installierbar.

Außerdem tauchten täglich in der Ereignisanzeige Fehlermeldungen auf (pku.log, netcfg. etc)!

Nachdem ich die Systemreserved von 350mb auf 454 mb vergrößert habe, laufen die Updates wieder problemlos durch und auch die Fehlermeldungen sind verschwunden.

Die ursprünglich 350mb große Partition ist inzwischen mit 352mb an Daten belegt!

Ich kann mir vorstellen, daß bei vielen Usern die Updates an der übervollen "System reserved" scheitern, dies aber nie herausgefunden wird, weil man zum Reproduzieren der Lösung "versuchsweise" die Partition vergrößern müßte.

Wenn dem so ist, dann hat dieser Bug doch viel weitergehende Konsequenzen, als "nur" die scheiternde Systemabbildssicherung .Dann müßten viele User ihr System neu aufsetzen, um weiterhin Updates erhalten zu können!

Grüße

Jochen

____________________________________________________
"There's more to the picture than meets the eye...."

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.