windows 8.1 auto repair loop

Hallo,

Irgendwie ist es mir gelungen einen Dell Latitude E6530 in einen Windows 8 auto repair loop zu "versetzen". Ich würde das, wenn möglich, gerne *ohne* Datenverlust fixen.

Was habe ich davor gemacht:

Ich habe avast antiviet deinsatalliet. Das Programm hat eine irgendeine "lang" Datei vermisst. Da dachte ich, pack ich avast runter und schalte den defender ein. Dabei habe ich dann gleich nen McAffee deinstalliet und irgend ein ominöses backup tool. Dann habe ich den defender an gemacht, mit dem Netz verbunden und upgedatet. Als das fertig war kam endlich ein Neustart. Der hat mich dann ins Recovery Windows geschickt. Das schlägt aber fehl.

In der SrtTrail.txt steht dann


Gefundene Fehlerursache:
---------------------------
Auf dem Datenträger wurden keine Betriebssystemdateien gefunden.

Reparaturaktion: Partitionstabelle reparieren
Ergebnis: Fehler. Fehlercode =  0x490
Erstellungszeit = 1156 ms

Ich habe per Hand folgendes versucht

Bootrec /fixmbr

Bootrec /fixboot

Bootrec /rebuildbcd

Bcdedit sah, so weit ich das beurteilen kann, okay aus. Habe es mit meine surface pro 2 verglichen.

Rebuildbcd findet KEIN Windows (nur das eine OS ist drauf). Per Konsole kann ich aber in C: rum navigieren (da ist das Windows drauf).

"Bcdboot c:\windows" schlägt fehl. Could not open bcd template store. c000000f

"sfc /scannow" ist der Meinung es läuft bereits ein Reperaturvorgang. Und nach einem Neustart kann ich es wieder versuchen. Ein Neustart bringt mich ja aber sofort in Recovery Windows.

"dsim /image:c:\ /cleanup-image /revertpendingavtions" schlägt auch fehl. Die Log Datei ist riesig. Was ich da drin verstehe ist, dass er c:\windows nicht als pfad setzen kann.

"chkdsk c: /r" bzw "chkdsk c: /r" sind der Meinung alles ist gut.

Nach viel rum googlen habe ich dann ein Refresh von Windows versucht. Das geht null!

Das System ist mit UEFI konfiguriert. Mit einer Windows CD bekomme ich keinen Zugriff auf die Platte.

Ich hoffe irgendwer kann mir helfen, ohne das ich Windows neu installieren muss. Das schaff ich grade so selber :P

 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 1 Juni, 2019 Aufrufe 1.933 Gilt für:

WhiteBahamut:

Ich habe avast antiviet deinsatalliet. Das Programm hat eine irgendeine "lang" Datei vermisst. Da dachte ich, pack ich avast runter und schalte den defender ein. Dabei habe ich dann gleich nen McAffee deinstalliet

Es war Avast und auch McAfee installiert? Wie kann sowas sein?

und irgend ein ominöses backup tool.

Auf deinem System installieren sich ominöse Programme ohne dein Wissen?

Reparaturaktion: Partitionstabelle reparieren

Wenn es kein Hardware-Problem ist und wirklich mit der Partitionstabelle etwas nicht
stimmt, sollte man sich mal Testdisk besorgen, auf CD brennen und damit booten.
Testdisk Download      http://www.computerbase.de/downloads/system/festplatten/testdisk/
Anleitung für Testdisk  http://www.computerbase.de/forum/showthread.php?t=110869

Das System ist mit UEFI konfiguriert. Mit einer Windows CD bekomme ich keinen Zugriff auf die Platte.

Ups, was heißt das genau? Was passiert beim Booten der CD? Warum kein Zugriff?

Ich hoffe irgendwer kann mir helfen, ohne das ich Windows neu installieren muss. Das schaff ich grade so selber :P

Wenn du sowas nicht tun willst, machst du ja sicher regelmäßig System-Sicherungen.
Schreibe also deine letzte Sicherung einfach zurück - Problem gelöst. Wer keine
Sicherungen macht, der muss aber auch gerne neu installieren wollen. ;-)
Wenn es aber ein System ist, auf dem gleich mehrfach AV-Ware und andere ominöse
Programme ihr Unwesen treiben, scheint das ja völlig außer Kontrolle zu sein und ein
Eigenleben zu führen. Dann sollte man besser gar keine Reparaturversuche machen und gleich
sauber neu installieren. Wenn die Platte nicht größer als 2 TB ist, besser nicht im
UEFI-Modus installieren. Das bringt nur umständlichen Krampf mit sich.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hi!

Danke für die Antwort, auch wenn die ein oder andere sarkastische Bemerkung nicht nötig wäre. Ich bin auch nur die Feuerwehr und nicht der "Herr" des besagten Systems. Es ist im privat Bereich... Leider gibt es da auch noch Leute außerhalb der IT die nicht so viel Ahnung von PCs haben und trotzdem alles selber machen wollen...

Ich werde Testdisk nachher mal ausprobieren.

Warum ich per Windows CD keinen Zugriff bekomme weiß ich nicht. Wenn ich es schaffe per CD zu starten (wozu ich erst mal im UEFI Menü die Bootreihenfolge umstellen muss) komme ich zwar in das Recovery Windows der CD, aber dort wird mir dann immer gesagt, dass die Festplatte gesperrt ist. Was mich vermuten lässt, dass UEFI die CD als "nicht vertrauenswürdig" einstuft.

Wie oben schon erwähnt ist es nicht mein System. Da mache ich ab du zu Backups meiner Daten, auf besagtem System ist das natürlich nicht passiert. Wo bleibt denn da der Spaß?

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.


Warum ich per Windows CD keinen Zugriff bekomme weiß ich nicht. Wenn ich es schaffe per CD zu starten (wozu ich erst mal im UEFI Menü die Bootreihenfolge umstellen muss) komme ich zwar in das Recovery Windows der CD, aber dort wird mir dann immer gesagt, dass die Festplatte gesperrt ist. Was mich vermuten lässt, dass UEFI die CD als "nicht vertrauenswürdig" einstuft.

 

Hallo,

versuch mal, ob du nach Deaktivierung von "Secure Boot" im UEFI die Windows CD benutzen kannst!

Gruß

Jochen

____________________________________________________
"There's more to the picture than meets the eye...."

Für 1 Person war diese Antwort hilfreich

·

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

WhiteBahamut:

Ich bin auch nur die Feuerwehr und nicht der "Herr" des besagten Systems.

OK, das ging aus dem OP nicht hervor. Trotzdem: wenn da gleich mehrere Virenscanner
installiert waren, nebst anderen "ominösen" Programmen, ist von der Integrität des Systems
nicht mehr viel zu halten.

Ich werde Testdisk nachher mal ausprobieren.
Warum ich per Windows CD keinen Zugriff bekomme weiß ich nicht. Wenn ich es schaffe per CD zu starten (wozu ich erst mal im UEFI Menü die Bootreihenfolge umstellen muss)

Das Gerät sollte auch ein BBS-Bootmenü haben. Man muss also nicht erst ins BIOS, um von
anderen Datenträgern starten zu können. Könnte F8 oder F12 oder ein anderer Key sein. Wird
in der Regel beim Booten angezeigt.

komme ich zwar in das Recovery Windows der CD, aber dort wird mir dann immer gesagt, dass die Festplatte gesperrt ist. Was mich vermuten lässt, dass UEFI die CD als "nicht vertrauenswürdig" einstuft.

Zuerst mal muss man die CD bei einem UEFI-System natürlich auch im UEFI-Modus booten, denn
die Reparaturfunktionen funktionieren nicht, wenn im falschen Modus gebootet wird. Und zum
Thema "Platte gesperrt" lies dich mal hier durch:
http://www.borncity.com/blog/2013/11/08/windows-88-1-setup-hard-disk-locked-fehler-beheben/

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Wenn ich UEFI (secure boot) aus schalte kann ich zwar mehr mit der Windows CD machen. Aber es hat den selben Effekt wie das Recovery Windows auf der Festplatte: keinen. Es gibt genau die selben Fehler.

Bei Testdisk scheiter ich grade daran eine bootfähige CD zu erstellen...

Werde wohl nen live linux staten, die Daten sichern und Win neu installieren... keine Ahnung was da kaputt gegangen ist.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Da keine Tool mir helfen konnte will ich trotzdem meine "Lösung" fest halten:

- Ubuntu runter geladen und auf DVD gebrannt (geht sicher auch ne andere Distri)

- Ubuntu im live modus gestsrtet (also nur per CD)

- User Order auf eine externe Platte kopiert, ProgramData Ordner auch

- Mit gparted die Partition vom defekten Windows auf die minimale Größe gebracht. So, dass alle Daten "vorhanden" bleiben. Das waren in dem Fall 125 GB

- Ubuntu aus gemacht

- Windows 8 in den von frei gewordenen Platz installiert

- Programme neu Installiert

- User Ordner zurück kopiert (nur das nötige), selbiges mit ProgramData

Nach der Neuinstallation kommt beim Booten die OS Auswahl. Habe zwei mal Win 8.1 drin. Das Alte lässt sich weiterhin nicht starten.

Vom der Neuinstallation habe och zwar Zugriff auf die alte Partition und die Date scheinen auch vorhanden zu sein. Aber dafür eine gewähr.

Trotzdem noch mal Danke für die Tipps.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

WhiteBahamut:

Nach der Neuinstallation kommt beim Booten die OS Auswahl. Habe zwei mal Win 8.1 drin. Das Alte lässt sich weiterhin nicht starten.

Dann kannst du ja das alte Windows löschen und auch den zweiten Booteintrag entfernen.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.