Lösung: Canon Selphy CP740 unter Windows 8.1 installieren

Laut Microsofts Kompatibilitätsliste ist für den Fotodrucker CP740 unter Windows 8.1 keine Treiberinstallation mehr notwendig. Leider weiss der Drucker davon noch nichts und Canon scheint das Problem egal zu sein. Das Setup für Windows 7 funktioniert jedenfalls nicht.


Also habe ich auf einem PC mit Windows 7 den Treiber ganz normal installiert und dann die INF-Datei gesucht, die zuletzt gespeichert wurde. Alle darin aufgelisteten Dateien habe ich mit "Search Everything" einfach nur kopiert und per Stick auf den Windows 8.1-Rechner befördert.


Der Rest ist einfach: Gerätemanager öffnen (rechte Maustaste auf das Startlogo, Systemsteuerung wählen, dann Gerätemanager), CP740 suchen (Symbol mit Fragezeichen), rechte Maustaste - Treiber aktualisieren - und dann auf den Pfad des Treiberverzeichnisses.


ACHTUNG! Das ist nur für Windows 8.1 (32 Bit) getestet; keine Ahnung, ob es mit einer 64 Bit-Version auch funktioniert. Ich könnte mir aber vorstellen, dass mit der gleichen Vorgehensweise auch aus Windows 7 (64 Bit) der passende Treiber kopiert werden kann.

Ein wenig viel Mühe, aber es geht viel einfacher: alle Treiber, die Windows über Windows Update anbietet, finden sich auch manuell über den Windows Update Catalog.

Die Seite muss zwingend mit dem Desktop IE aufgerufen werden.

Ob 32- oder 64-bit ist in der Übersicht oft nicht angegeben. Wenn Treiber doppelt in der Liste gefunden werden, ist das größere Paket immer die 64-bit Version.
---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Die Online-Version des Update-Katalogs kannte ich noch nicht, vielen Dank für den Tipp. Allerdings hilft es bei den Selphy-Druckern der CP-Reihe auch nicht weiter, denn diese Treiber sind im Update-Katalog schlicht nicht enthalten.


Die fehlende Unterscheidung zwischen 32- und 64-Bit-Treibern im Online-Katalog ist nicht sehr hilfreich; testweise falsche Treiber zu installieren macht das System instabil. Überhaupt ist dort nichts zu finden, was nicht auch über das normale Windows-Treiber-Update zu finden ist. Darum ziehe ich das Windows-Update weiter vor.

Okay, ich hatte gedacht, dass du auch schon bei Windows 7 einen Treiber über Windows Update bekommen hattest.

Der Vorteil beim Catalog ist schlicht, dass du dort Treiber herunterladen kannst, die Windows Update dir für dein System eben nicht anbietet. Die fehlende Unterscheidung in 32- und 64-bit ist unschön, aber unproblematisch. 32-bit Treiber lassen sich unter 64-bit Systemen schlicht nicht installieren und umgekehrt. 
---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

hi habe das problem ganz einfach gelöst einfach die driver cd ins laufwerk drucker ausgesucht instaliert und ruck zuck ging alles ganz normal............

lg grumi.....

 
 

Diskussionsinfo


Letzte Aktualisierung am 29 Februar, 2020 Aufrufe 1.452 Gilt für: