FTP-Verbindung in Edge

Hallo Community,
hat es jemand geschafft, in Edge unter Windows 10 eine Standard-FTP-Verbindung aufzubauen?
Der noch implementierte Internet-"Explodierer" in der Version 11 kann das. Mit Edge ist diese Funktionalität bis her offensichtlich gestrichen oder die Funktionalität "sicher versteckt".
Das ist schade. Ich denke, dass Windows 10 ein produktives System in gleicher Weise werden sollte. Ist es denn wirklich notwendig, auch zukünftig für Standardnetzwerkanwendungen externe Software in das System zu schaufeln?
Ich kenne WSFTP, auch die Eingabeaufforderung, Putty und all den Kram. Was aber Standard in der Netzwerkkonnektivität ist, sollte auch in Standardbetriebssystemen erhalten bleiben.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

Ich weiß nicht, welche Funktionalität du da erwartest, aber ich hab zur Verbindung mit einem ftp Server im Browser immer nur die Adresszeile gebraucht. ;-)

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ich beziehe mich auf diesen Diskurs und nachfolgenden Sachverhalt:
http://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/apps_windows_10-msedge/connecting-to-an-ftp-site-with-edge/7ce2d1ed-639c-4325-aeb9-81c9a8d54107

Die dort beschriebene Einstellungsfunktion in Edge unter Punkt ""e."" wird mir vom installierten System nicht angeboten, Windows 10 Version 1511 (Build 10586.63) . Sie ist einfach nicht da :-), Zitat:
"[...] d. Open "Advanced" tab
e. Take a look at "Enable FTP folder view" checkbox. Check it if it isn't checked already
f. Repeat the previous step with "Use Passive FTP" [...]"

Die Standard-FTP-Verbindung die ich nutze, funktioniert im mit gelieferten IE, Version 11, vollkommen problemlos, in Edge aber nicht.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Die dort beschriebenen Einstellungen beziehen sich auch auf IE11, nicht auf Edge. In Edge gibt es diese Einstellungen nicht. Wenn du sie benötigst, um auf die ftp Seite zugreifen zu können, wirst du IE11 nutzen müssen anstatt Edge.
---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Sie beziehen sich auf Edge. Das ist nicht mal schwer zu lesen. Um das Problem noch mehr zu verdeutlichen:
Edge kann sehr wohl öffentliche FTP-Server öffnen. Passwort geschützte FTP-Server offensichtlich nicht, denn bei Edge erfolgt bei einem Standard-FTP-Server mit einem geschützten Zugang keine User und Passwortabfrage. Beim IE 11 erfolgt sie sehr wohl.
Das Ergebnis sieht dann so aus wie im nachfolgenden Bild:
In Edge bleibt der Tab leer, während auf dem IE 11 die User und Passwortabfrage erfolgt und nach Eingabe auch die Verbindung funktioniert. Siehe Anlage in der unterschiedlichen Darstellung, links Edge, Minuten später nach dem Rumgeeier des Edge ohne die Zugangsabfrage zu bearbeiten, den IE11 geöffnet und nach Eingabe des User und Passwort auch die Verbindung aufgebaut. Produktive Systeme sind in der Regel nicht offen wie Adobe:

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Du zitierst leider die ersten Punkte nicht mit, sondern erst ab Punkt d). Wenn man den ganzen Absatz anschaut, wird einem klar, dass es dort nicht um Edge geht.

Ich verstehe jetzt nicht ganz, worauf du hinaus willst. Du hast zwei Browser zur Auswahl. Einer davon kann das was du möchtest. Nutze ihn doch einfach.

In Edge ist einiges an "legacy" Funktionalität rausgeflogen, vermutlich auch diese Funktionalität. Wer sie benötigt, nutzt stattdessen halt den IE oder ein ftp Programm. Es ist gerade nicht Sinn und Zweck von Edge, alle bisherigen Funktionen weiter weiter zu unterstützen, sondern sich auf das zu konzentrieren, was für einen modernen Browser in der Zukunft sinnvoll ist.

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Zuerst ein mal hat Microsoft zu Recht ja angekündigt, dass der IE bis zur Version 10 nicht mehr supportet wird.
In der Vorankündigung zu Windows 10 wurde das neue Konzept der Internetverbindungen mit Edge beworben und in der Zukunft wird auch der IE 11 aus dem Support herausfallen. Damit fallen auch die Funktionalitäten aus dem System heraus. Man kann natürlich das System an sich (noch) mit Drittsoftware weiterhin auffüllen. Wer aber aufmerksam in der Dokumentation zur Weiterentwicklung liest, wird bald feststellen, dass Microsoft zum Beispiel Programmmodule von Drittanbietern in der Zukunft nicht mehr in seinem System dulden möchte.
Das Ergebnis liegt doch dann auf der Hand?! Oder?
Es ist das erste System, welches als Ersatz für die vorherige Windowsversion auf dem Markt kam, welches eben Funktionalitäten die in produktiven Systemen notwendig sind, nicht mehr voll unterstützen möchte, oder welches einfach nur mangelhaft mit der "heißen Nadel" gestrickt ist.
Das ist ja nicht nur mit dem Edge so. Es geht weiter mit dem systemeigenen Modul oder neudeutsch App genannt, "Fotos". Frage mal einen Fotographen, auf dessen Festplatte etwas über 3.000 Bilder beheimatet sind, wie sich diese App verhält: Sie legt das System lahm, während externe Software die einfachen Vorschauaufgaben in Sekunden erledigt. Bei dem Problem kommt hinzu, dass Microsoft seine Fehlentwicklung nicht mal deinstallieren zulassen möchte und auch nicht für die Systemeinstellung als "Standardprogramm" eine andere Anwendung von Drittanbietern freiwillig registrieren lassen will. Microsoft verweist schon heute in dem Bereich auf ausschließlich Mikrosoft Produkte, auch wenn NOCH Anwendungen von Drittanbietern zum Glück laufen.
Die Antwort kann ja nicht in einem "professionellen" Fachforum sein, dass man sich "behelfen" soll, sondern die Antwort müsste Richtung Microsoft lauten, dass die Mängel beseitigt werden ... Oder liege ich hier auch falsch? 

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Der IE11 soll nicht mehr in Sachen Webtechnologien weiterentwickelt werden, aber er ist immer noch da und natürlich auch weiterhin supportet. Insbesondere auch für irgendwelche Techniken, wo Plugins oder ähnliche Module notwendig sind, die halt absichtlich nicht in Edge verfügbar sind.

Wenn ich z.B. IrfanView installiere, kann ich diesen problemlos als Standardprogramm für Bilder setzen. Deine Aussage, dass an der Stelle nur Microsoft Programme möglich wären, kann somit nicht stimmen.

Allerdings hat die Fotos App hier auch bisher keine solchen Probleme gezeigt, wie du sie beschreibst. Trotz deutlich mehr als 30.000 Fotos in der Sammlung.

Vermutlich wird der Fotograf in der Fotos App sehr schnell in den Einstellungen die "Verbesserung" von Bildern abschalten wollen, die für ernsthafte Benutzer störend ist und sicherlich auch Leistung kostet.

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Unter der Systemsteuerungsoption "Standard Apps" ist die Konfiguration des Programms meiner Wahl für "Bildanzeige" eben nicht möglich.   Auch der Button für die systemlastige App "Fotos" zur Deinstallation der Fehlleistung ist abgeblendet. Schon dazu braucht es "Kunstgriffe" in der PowerShell oder ein längst im Netz  kursierendes Programm, im die Zwangsinstallationen sauber von der Platte zu bekommen.
Andere Foren haben das Thema schon mehrfach diskutiert. Dort ist nur der Eintrag von Mikrosoft-Apps möglich. So zum Beispiel eine App aus dem Web-Store von Microsoft selbst oder die Office Bildanzeige älterer Office-Versionen. "Photiline" oder "NIKON"- oder "CANON"-eigene Programme kann man nicht registrieren.  Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber vor einer Aussage "es könne nicht stimmen", solltest Du Dich mal mit Windows 10 beschäftigen *Ironie Off*
Natürlich kann ich Dateiendungen einzelner Formate umständlich dem jeweiligen Programm zuordnen. Windows 10 wollte aber als Erleichterung daherkommen und nicht als "Suche wo du eine effizientere Option findest".
Die Option "Einstellung" -> "Standard Apps" -> "Bildanzeige" scheidet als Effizienz schon mal aus.
Was ein Fotograph mit seinen Bildern macht, darf hoffentlich auch zukünftig noch der Fotograph entscheiden ... man man

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Die Entwickler von IrfanView, VLC und Firefox scheinen noch nichts davon gehört zu haben, dass das nicht geht, sondern haben die entsprechende Funktionalität zum registrieren als Standardprogramm einfach in ihre Anwendungen eingebaut. Was dann in deinem Fall Canon oder Nikon wohl bisher versäumt haben. Das ist dann deren Schuld, die Funktionalität in Windows ist gegeben.

Einfach irgendein Programm dort einzutragen geht logischerweise nicht, dafür sind dann ja die Verknüpfungen über die Dateiendung einfach möglich, wie es auch bisher schon immer ging. Du kannst schlicht keine Anwendung als Standard-Anwendung definieren, wenn diese Anwendung dieses nicht beherrscht.

Dass sich die Fotos App nicht per Mausklick deinstallieren lässt, ist bekannt. Aber ja auch kein Problem. Man nutzt sie einfach nicht, wenn man sie nicht nutzen will.

Windows hat seit Jahren alle möglichen Programme an Bord, die ich nicht nutze. Bisher hat mich das nicht wirklich aufgeregt. Wenn jemand mit Gewalt irgendwelche Punkte zum Meckern sucht, wird sowas natürlich gerne mal rausgekramt... ;-)

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Nun, "man" muss sie nicht nutzen, sondern Microsoft lässt diese App nach so manchen Update dann durch die Festplatte laufen, ohne dass man nutzt ;)
Grafik-Anwendungen sind nun kein Neues in der IT-Welt. Und wenn hier der User meint, dass professionelle Grafikanwendungen die Bildanzeige nicht beherrschen, scheint er noch mit "Paint" zu arbeiten ;)
Was Freeware-Anwendungen in ihre Installationen einbauen, ist nun keine Leistung die sich Mikrosoft auf die Fahne schreiben kann, sondern eben der Ausdruck oder die Notwendigkeit auf eine Fehlleistung hin, die es bis zur Version 10 bekanntlich nicht gab.
Bis zur Version 8.1 konnte ich sehr wohl den Standard selbst bestimmen.
Es bleibt auch deine Entscheidung IrfanView und VLC oder Firefox als professionelle Software für Bildanzeigen einzubauen. Zuletzt bleibt der Mangel aber bestehen und wenn das hier nicht zu Denken gibt, dann bin ich wohl nicht auf einem Microsoft-Forum gelandet, sondern bei den Schönrednern vom Dienst :)

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

 
 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 1 Juni, 2020 Aufrufe 3.765 Gilt für: