Datenträger bei 100% Auslastung nach Login

Hallo,

Seit ich vor ca. einem Jahr von Windows 8.1 auf 10 upgegradet habe, habe ich dauernd volle Datenträger-Auslastung, unmittelbar nach dem Login. Also, wenn ich den Taskmanager offen habe, sehe ich, dass in der Zeit, in der ich noch nicht eingelogt war, nichts passiert, erst im Moment des Logins steigt die Last auf 100% und bleibt auch dort, für teilweise eine Stunde. Das lastet mein System dermaßen aus, dass ich nichtmal mp3s abspielen kann, ohne dass sie immer wieder hängen.


Interessanter Weise lässt sich kein Prozess finden, der dafür verantwortlich ist. Im Task-Manager im Tab "Prozesse" wird in der Spalte "Datenträger" zwar 100% angezeigt, der Prozess, der den höchsten Traffic erzeugt, liegt aber grade mal bei 0,1 MB/s. Der eigentlich Schuldige scheint versteckt zu sein. Stellt sich die Frage, wozu so eine Auflistung dann gut ist.

Unter Details sehe ich etwas mehr, MsMpEng.exe ist hier ganz vorne, macht aber immer noch verhältnismäßig wenig. Auch hier scheint der Verursacher nicht gelistet zu werden.

Ich hab mir zur weiteren Analyse procexp.exe geholt. Eigenartig ist, dass sich die Graphen zwischen Task-Manager und procexp start unterscheiden. Sehr verwirrend, das Ganze:

procexp meint übrigens, dass der Dienst LocalSystemNetworkRestricted am Meisten macht - aber knapp 700kb/s ist jetzt auch nicht die Welt. Gelegentlich sehe ich coregen.exe und System mit jeweils ca. 3Mb/s - auch nicht viel. Oder MsMpEng.exe mit knapp 7Mb/s, wie hier:

Man beachte allerdings, dass der orange Graph, also der anteil von MsMpEng.exe eh irgendwo bei 0 herumtümpelt, während die blaue Linie, also die Gesamtauslastung an der Decke ist.

Also hier meine Frage: Wie kann ich herausfinden, was mein Windows hier macht, wenn die Tools keine Auskunft darüber geben?

Danke,

iko

 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 7 Dezember, 2019 Aufrufe 5.602 Gilt für:

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

Starte msconfig. Gehe auf die Seite Details. Setze den Haken zum Ausblenden aller Nicht-Microsoft-Dienste. Deaktiviere dann alle restlichen Dienste. Starte neu. Taucht das Problem weiter auf?

Was für ein SATA Controller wird verwendet? Welcher Treiber wird dafür verwendet?

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

msmpeng.exe gehört zum Windows Defender - es scheint plausibel, dass dieser Prozess nach dem Login einiges an CPU beansprucht. Wenn Du mehr analysieren willst, drücke die Windows Taste, dann tippe "Leistung" ein und klicke auf "Leistungsüberwachung". 

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo,

hast du Microsoft Security Essentials installiert (bitte NICHT mit Windows Defender verwechseln!!!)?

http://www.wintips.org/how-to-fix-msmpeng-exe-high-cpu-usage-problem/

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

hast du Microsoft Security Essentials installiert (bitte NICHT mit Windows Defender verwechseln!!!)?

Nein! Microsoft Security Essentials läuft nicht unter Windows 10, aber Windows Defender gehört zu Windows 10.

Siehe: https://support.microsoft.com/en-us/help/14210/security-essentials-download

msmpeng.exe gehört zum Windows Defender.

Noch ein Zitat: Windows Defender is essentially the latest version of Microsoft Security Essentials, a free antivirus program Microsoft offered for Windows 7. Now it’s built-in, ensuring all Windows 10 PCs have some baseline level of antivirus protection.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Danke für die Antwort.

Ja, besteht weiter, die Dienste sind nicht schuld. 

SATA Controller: Intel(R) 8 Series/C220 Chipset Family SATA AHCI Controller
Treiberversion: 12.8.0.1016
Treiberdatum: 01.08.2013

Laut Windows Autoupdater ist "Die Treibersoftware für das Gerät [...] auf dem neuesten Stand."

Habe jetzt auf www.driverscape.com allerdings einen neueren gefunden. Hat dieses "Automatisch nach aktueller Treibersoftware suchen" eigentlich schon jemals funktioniert? O_o

Also der aktuelle Treiber ist jetzt 14.5.0.1081 vom 03.06.2015. 

Habe neu gebootet, das Problem besteht nachwievor.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Danke.

Die CPU war ja nie das Problem.

Okay, Leistungsüberwachung kenne ich grundsätzlich, wenn ich da jetzt entsprechende Leistungsindikatoren hinzufüge, inwiefern hilft mir das, die Ursache zu finden? Bitte um genauere Erklärung!

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Das Treiberupdate funktioniert einwandfrei, solange die Hersteller der Treiber diese auch bei Microsoft einreichen. Man sammelt die nicht von alleine auf den Webseiten der Hersteller ein. ;-)

So eine wirkliche Lösung sonst hätte ich spontan nicht. Wenn das ein Upgrade war, wurden dabei evtl. Einstellungen aus dem alten System übernommen, die jetzt stören. Insbesondere, wenn die Sache von Anfang an auftauchte. 

Ich hätte an deiner Stelle vermutlich schon früher die Nase voll gehabt und Windows 10 mal frisch installiert... ;-) Das wäre jetzt wohl dann auch noch die nächste Idee. 

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Bläh. Das will ich eigentlich nicht, denn dafür muss ich etliche Programme neu installieren und konfigurieren. Gibt's eigentlich eine Möglichkeit, an einen Windows 10 Installer zu kommen, wenn das im Zuge des Gratisupdates von 8.1 upgegradet wurde? Sonst kann ich nämlich nichtmal das versuchen.

Eine Frage bleibt auch noch offen, fehlerhafte Konfiguration hin oder her: Warum zeigen mir die Windows-Tools 100% Auslastung an, sind aber nicht in der Lage, mir zu berichten, wo die her kommen?

Bzgl. Treiberupdate: Das ist eine für MSFT leider typische Sichtweise. Nur weil ein Feature keine technischen Probleme hat, bedeutet das nicht, dass die Funktion gegeben ist. Wenn die Treiberhersteller in der Bringschuld sind, halte ich das für ein fehlerhaftes Konzept. Die Treiber sollten in einer Datenbank zentral verwaltet werden und auch von MSFT gesammelt und verwaltet werden, denn die bieten das Feature ja immerhin an. Es ist nutzlos - und auch die dafür investierte Entwicklungsarbeit ist vergebens - wenn das nicht geschieht. Schlimmer noch: Es verärgert User, wenn es nicht hält, was es verspricht. Bei exotischer Hardware wäre ich ja nachsichtig, aber wenn selbst Jahre alte Intel-Treiber nicht verfügbar sind, dann ist das wieder mal ein Fall von gut gemeinten, aber schlecht umgesetzten Features, wie es bei MSFT leider so oft der Fall ist. Darum muss ich widersprechen, denn das ist etwas, was Apple zum Beispiel versteht, MSFT aber nicht: Es geht nicht um die technische Funktion, sondern um die Nutzbarkeit für den User. Das Feature funktioniert de facto nicht.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo,

hast du einen sauberen Neustart durchgeführt: nur Ms-Dienste und kein einziges Autostart-Programm?

Bitte hüte dich, irgendwelche Treiber-Aktualisierer zu benützen. Die Treiber sollen nur bei Bedarf und nur direkt vom Hersteller bezogen werden.

Andere Frage - Hast du außer Defender noch die Schutzprogramme drauf?

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Du nutzt das Media Creation Tool zum Download von einem Windows 10 ISO.

https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10ISO

Tja, stell ich mir lustig vor, wenn da eine Horde von Microsofties durchs Netz sucht und die Hersteller nach Downloads aktueller Treiberversionen ausquetscht... ;-) So funktioniert das zum Glück nicht. 

Treiber, die über Windows Update veröffentlicht werden, durchlaufen einen kostenpflichtigen Zertifizierungsprozess, und das leisten sich die Firmen halt nicht für jedes Treiber-Release. Und natürlich entscheidet ein Hersteller selber darüber, wie und wo er seine Treiber anbietet. Es geht schließlich um seine eigene, urheberrechtlich geschützte Software. 

In den meisten Fällen ist es ausreichend, wenn für Hardware da ein funktionierender Treiber kommt. Wer die allerneusten Versionen haben will, findet diese ja meist beim Hersteller selber. 

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.