Emails gehen verloren / werden nicht zugestellt

Ab diesem Thread teilen.

Super Leistung - 1 Jahr ist vergangen, nichts ist passiert. Es bleibt nur Kopfschütteln.

 

Diskussionsinfo


Letzte Aktualisierung am 27 Februar, 2020 Aufrufe 2.068 Gilt für:

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

Hallo Martin,

da dieser Thread sehr alt ist, wir Ihnen jedoch gerne helfen möchten, haben wir diesen Thread aufgeteilt und bitten Sie, uns im neuen Thread noch einmal genau zu erklären, welches Problem vorliegt.

Vielen Dank im Voraus.

Freundliche Grüße,

Barbara

Hallo Barbara

Danke für die Frage. Sie ist an MartinLautenschlager gerichtet. Gerne nehme auch ich Stellung dazu.

Leider wurde dieser Thread aufgeteilt. Der bisherige Thread ist hier erreichbar:

https://answers.microsoft.com/de-de/outlook_com/forum/oemail-osend/reproduzierbares-problem-e-mails-gehen-verloren/35fb8ff4-6593-4d29-bfe2-928156a3a9fe?page=1&tm=1425395144546

Gudrun_W hat uns Forumsmitglieder über lange Zeit genervt. Mit inkompetenten Fragen und Anregungen. Peinlich für Microsoft. Kompetente Antwort gab es keine seitens Microsoft.

Im o.g. Thread ist alles gut beschrieben. Ich sehe keinen Vorteil darin, das Problem nochmals zu erklären. Im Gegenteil: ihre Frage sieht wieder verdammt nach der bekannten Leier aus:

- Problembeschreibung nicht lesen

- Stereotype Rückfragen

- Standardantworten geben (die nicht helfen, aber viel Aufwand bei den Forumsmitgliedern generieren)

Ich werde Microsoft jedenfalls nicht mehr auf dem Leim gehen - auch Ihnen nicht, Barbara.

Darüber hinaus haben ich und andere ja schon detailliert erklärt, weshalb Outlook.com für E-Mails unbrauchbar ist und wir daher zu anderen Diensten gewechselt haben.

Gruss, Martin

Hallo zusammen,

Martin hat in vielen Punkten recht. Die Teilung des Threads trägt weder zur Übersichtlichkeit bei noch hilft es dem Microsoft-Team oder uns Nutzern bei der Lösungsfindung. Selbst im Initial-Thread dieser abgekapselten Frage wurden bereits mehrere Beiträge mit dem gleichen Problem verlinkt. Dieser Thread hier sollte wieder geschlossen und im ursprünglichen Thread die Problematik weiter behandelt werden.

Des Weiteren empfehle ich, die geschilderte Problematik näher zu verfolgen. Alleine ich kann auf Anhieb 6 Nutzer nennen, die aufgrund dieser Sache den E-Mail-Dienst gewechselt haben und damit meine ich Leute aus meinem direkten Umfeld und nicht die Teilnehmer im Original-Thread. Es gibt bestimmt noch mehr Nutzer, die aufgrund dieser oder ähnlich gelagerter Fälle Outlook.com als E-Mail-Dienst nicht 100%ig vertrauen. Hier besteht also Verbesserungsbedarf.

Auch von mir ein Hallo,

ich gehöre auch zu denen, die aus diesem Grund Outlook.com nicht mehr als E-Mail-Dienst nutzen. Es hat sich leider viel zu lange nichts getan.

Gruß

Storbi

bei mir das gleiche. ein wechsel kommt für mich nicht mehr in frage. das vertrauen ist leider hinüber.

unglaublich, das problem ist immer noch vakant ?!?

Was ist das denn jetzt? Wir führen das Thema weiter ohne Thema? Ist das hier ein Slapstick-Trainingscenter?

Liebe Barbara, das macht doch alles keinen Sinn. Bislang war nicht eine Reaktion hilfreich, Ihre war nun die am wenigsten hilfreiche.

Sollten Sie "helfen" "wollen", haben Sie dazu alle Möglichkeiten!

Ich freue mich auf Ihre Reaktion.

Ausnahmsweise werde ich jetzt die Forumsregeln verletzen. Denn die Behandlung durch Microsoft-Mitarbeiter hier im Forum ist oft eine Provokation gegenüber fleissigen, gewissenhaften, sorgfältigen, erfahrenen, gebildeten und intelligenten Forumsmitgliedern. Und daher erlaube ich mir, ebenfalls zu provozieren. Also:

Wir alle kennen den Turing-Test. Wären Barbara_Z und Gudrun_W Computerprogramme: würden sie bei uns Forumsmitgliedern den Turing-Test bestehen?

Die beiden sind längst durchgefallen, oder? Die Antworten und Reaktionen sind so ganz ohne wirklich sachlichen Zusammenhang - zu automatisiert.....

Ich würde mich freuen, würde ich mich täuschen!!

Auch wenn ich wie weiter oben bereits geschrieben den Unmut mehr als nachvollziehen kann, sollte diese Diskussion weiterhin auf sachlicher Ebene geführt werden ohne andere persönlich anzugreifen. Nun sollte man erst die Reaktion von Microsoft bzw. den Moderatoren abwarten.

Moin!

Ich habe MS mal per Facebook angeschrieben:

"Hallo Martin, vielen Dank für deine Nachricht. Wir werden uns der Sache annehmen. Die Bearbeitung erfolgt aber weiterhin in unserer Microsoftcommunity. Viele Grüße Microsoft Support

Ende der Chat-Unterhaltung"

Bin gespannt!

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.

* Bitte versuchen Sie es mit einer niedrigeren Seitenzahl.

* Bitte geben Sie nur Zahlen ein.