Ordner nach verschieben von Mails nicht mehr sichtbar

Erstmal hoffe ich, hier im richtigen Unterthema gelandet zu sein.

Um Infos zum System zu geben: Es handelt sich um ein IMAP GMX E-Mail Konto in Outlook 2016 mit Win10 64bit.

Nach erstellen eines Ordners in Outlook mit dem Namen "Archiv" und verschieben wichtiger Mails in diesen Ordner kam es zur Fehlermeldung während des Verschiebens, dass dieser Ordner nicht existiert und Mails nicht verschoben werden können. Nach anklicken des Ordners kam die Meldung "Der Ordner steht nicht zur Verfügung". Daraufhin nutzte ich den Onlinezugang von GMX um zu gucken ob die bereits verschobenen Nachrichten noch in dem Posteingangsordner existieren, stellte dabei fest, dass GMX selbst einen Ordner besitzt mit dem Namen "Archiv" (Hätte ich das vorher gewusst, hätte ich Ihn anders benannt, doch war es in Outlook nicht ersichtlich) jedoch nur 2 von Hunderten Nachrichten in diesem Ordner vorhanden sind.

Nach Aufrufen der Ordnerstruktur in Outlook war der Ordner "Archiv" nicht mehr vorhanden und unter Synchronisierungsprobleme trat folgende Fehlermeldung auf:

08:54:18 Lokale Änderungen im Ordner "Archiv" werden synchronisiert

08:54:19                   2 Element(e) wurde(n) dem Onlineordner hinzugefügt.

08:54:19 Fehler bei der Synchronisierung des Ordners.

08:54:19                                 [80040119-20010C01-800408C4-450]

08:54:19                                 Outlook-Datendatei

08:54:19 Vorgang abgeschlossen

Problem ist, dass ich keine Möglichkeit gefunden habe, mit Hilfe anderer Forenbeiträge, diese Nachrichten wiederherzustellen, weder das deaktivieren von Kaspersky welches zu Problemen führen sollte, noch über die erweiterten Kontoeinstellungen den Stammordnerpfad auf Inbox zu setzen. Bis auf 2 Mails, welche sich im Archivordner Online befinden, sind keine mehr aufzufinden und generell gab es von Outlook keine Synchronisation mit diesem Ordner.

 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 12 November, 2018 Aufrufe 419 Gilt für:

Hallo J. Fischer,

war das Konto mit Outlook.com verbunden?

In dem Fall möchte ich dir den Artikel Wiederherstellen von gelöschten e-Mail-Nachrichten in Outlook.com oder Outlook im Web bei der Wiederherstellung deiner verloren gegangenen E-Mails empfehlen.


Hilft dieser nicht, kann das Add-In 
E-Mail Recovery die verloren gegangenen E-Mails wiederherstellen?

Wir freuen uns auf deine Antwort,

dein Microsoft-Support.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Guten Tag,

Nein eine Verknüpfung bestand nicht mit den beiden Kontos, ich nutzte Outlook rein als Programm zum abrufen über IMAP Konten. Somit funktioniert der Lösungsvorschlag nicht, da nicht einmal die angesprochene Funktion "Gelöschte Elemente wiederherstellen" aufzufinden ist. 

Ein Add-In funktioniert auch mit Konten vom IMAP Typ nicht, da in Outlook 2016 der Store in Verbindung mit IMAP Konten ausgegraut ist und im Onlinebereich ist das Konto nicht hinterlegt.

Also das Problem besteht weiterhin und Ansätze für weitere Lösungsmöglichkeiten fallen mir nicht mehr ein.

Die Ereignisanzeige zeigt folgende Ereignisse in diesem Zusammenhang:

  1. Microsoft Outlook
    Die Elemente können nicht verschoben werden. Einige Elemente können nicht verschoben werden, weil sie bereits verschoben wurden, gelöscht wurden, der Zugriff verweigert wurde oder der Server nicht verfügbar ist.
    P1: 300622
    P2: 16.0.7369.2038
    P3: 49jbP4: 0x80004005
  2. Microsoft Outlook
     Die Elemente können nicht verschoben werden. Diese Ordnergruppe kann nicht geöffnet werden. Der angegebene Ordner kannnicht gefunden werden.
    P1: 300032
    P2: 16.0.7369.2038
    P3: 
    P4: 0x8004010FMicrosoft Outlook
  3. Die Elemente können nicht verschoben werden. Diese Ordnergruppe kann nicht geöffnet werden. Der angegebene Ordner kann nicht gefunden werden.
    P1: 300032
    P2: 16.0.7369.2038
    P3: 
    P4: 0x8004010F
  4. Microsoft Outlook
    Der versuchte Vorgang konnte nicht ausgeführt werden. Ein Objekt wurde nicht gefunden.
    P1: 301669
    P2: 16.0.7369.2038
    P3: 
    P4: 0x8004010F

Das Ereignis 1 trat während des Verschiebevorgangs auf, Ereignis 2 als Abbruch des Verschiebens, Ereignis 3 beim anklicken des Ordners "Archiv" und bei Ereignis 4 verschwand der Ordner ohne irgendeinen Eingriff meinerseits.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Hallo J. Fischer,

verstehen wir richtig, dass es sich um ein exklusives Outlook 2016-Thema handelt, welches keinerlei Überlappung mit Outlook.com aufweist?

In dem Fall ist es erforderlich, das Thema erneut mit evtl. Referenz auf diesen Beitrag hier zu erstellen, da es mir aktuell nicht möglich ist, Themen zu verschieben.

Wir freuen uns auf deine Antwort,

dein Microsoft-Support.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Guten Tag,

Wie im ersten Post schon geschrieben war ich mir nicht sicher ob dies der richtige Ort war. Habe nun denke ich den richtigen Bereich mit "Office -> Outlook -> Windows 10 -> Outlook 2016" gefunden und werde dort erneut anfragen. Vielen Dank bis hierhin.

MfG

J. Fischer

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.