Windows Music Groove Player taugt nichts!

Ich bin sehr wütend. Ich habe über 2000 Dateien von gekaufter Musik, Hörbücher und Tonaufnahmen auf dem alten Windows Media Player gehabt.  Schön sortiert nach Musikrichtungen bzw. Hörbücher. Überall mit Genre-Foto. Und auch die Videos waren schön sortiert. Dann habe ich auf Windows 10 upgedatet. Die ganze Sortierung ist nun total weg! Was interessiert mich bitte die Zufallswiedergabe, welches als einziges noch erhalten geblieben ist???? Ich kann noch nicht feststellen, was mir Windows 10 alles weggelöscht hat, auf alle Fälle mal Wiedergabelisten. Und alle selbstverfassten Genres sind weg. Ich will aber nicht entweder Alben anklicken,  oder Klassik, Hörbuch, Volksmusik, Jazz und R&B wild durcheinander zu hören bekommen. Sind die bei MS verrückt geworden? Hassen sie die Kunden? Ich werde mich nach einer anderen Firma umsehen, ob die ein noch taugliches Programm haben. Die ganze Arbeit darf ich dann dort nochmals machen, wird ja nur einige Wochen dauern. Kann mir hier ein anderer Benützer ein Programm empfehlen, oder wie ich zur alten Genre-Einteilung (nach meinem Geschmack) komme??? (Der Amazon-Player, der nebenbei auch weggelöscht wurde, ist hoffentlich wieder downloadbar. Der verwendet zwar Genres (leider nicht meine Einteilung), jedoch ist der nur für Amazon-Käufe verwendbar.)

Der Windows Media Player unter Windows 10 ist immer noch exakt das gleiche Programm wie unter Windows 8.1 und unter Windows 7 und hat genau die gleichen Funktionen, Möglichkeiten und Einschränkungen. 

Normalerweise werden Dinge die Genre oder Track-Fotos mit geeigneter Software direkt in die Dateien geschrieben. Danach kann dann jede Software, die Musik abspielen und verwalten kann, diese Daten nutzen. 

Wie lief denn das Upgrade auf Windows 10 ab? Normalerweise sollte dabei auch keine Amazon Software verschwinden. Wie bist du denn vorgegangen?

---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...

Ich möchte der Community berichten, wie ich das Desaster gelöst habe. Will man Musik abspielen, wird der Windows Media Player gar nicht zum Öffnen angezeigt, obwohl er doch laut Windows mitinstalliert worden ist. Windows verwendete stur "Music Groove". Mit einer Suchfunktion fand ich heraus, dass der Windows Media Player unter "Zubehör" lokalisiert war (!!!) und da habe ich gleich mal eine Verknüpfung auf den Desktop gelegt. Bei den angeklickten Musikdateien auf dem Computer fand ich unter "Eigenschaften" heraus, dass die alten selbst angelegten Genres noch angelegt sind, nur werden die bei Music Groove nicht angezeigt; bei externen Playern (z.B. Realplayer) aber sehr wohl.

Einmal als Verknüpfung auf dem Desktop, fing der geöffnete Windows Media Player auch gleich damit an, die über 2000 Musikdateien neu zu suchen. Nur eben umgekehrt konnte man ohne offenen Player keine Musikdatei damit öffnen, die wurden weiterhin nur mit Goove geöffnet.

Also folgte ich einer Empfehlung und gab in die Suche "Apps & Features" ein und kam so zu den Features und Apps (sprich: Programmen). Ich kontrollierte mit Anklicken, ob der (nur) dort als möglich aufgelistete Windows Media Player dort auch tatsächlich aktiviert ist - war er.  Unter "Standard-Apps" (früher hieß das deutsch einfach "Standardprogramme") steht dort nicht mehr wie früher einfach Standardprogramm für "Audio" oder "Musik", sondern es werden alle .dateiformate angezeigt und womit sie derzeit standardmäßig geöffnet werden. Bei allen geschätzten an die 15 Formaten habe ich den "Music Groove" durch den auswählbaren "Windows Music Player" als Standardprogramm ersetzt. Und abgespeichert.

Womit nun endlich fast die alten Verhältnisse wiederhergestellt waren. Bei der neuen Auflistung der vorhandenen Musik auf dem Computer und den Einstellungen musste ich etwas nachhelfen und da und dort was verschieben. Und ich kann nur hoffen, dass das neuinstallierte Windows 10 nicht Musik, Fotos oder Videos weggelöscht hat. Ein ganzer Ordner von angelegten Musiklisten und Videolisten ist weg, aber den kann ich vermutlich von meiner zuvor getätigten Dateiensicherung wieder runterladen. Dauer der ganzen Mehrarbeit, die Sucherei mitgezählt: ca. 12 Stunden. Vielleicht geht es für andere mit dieser Beschreibungshilfe schneller.

Im Netz hört man, dass beim neuen Windows Media Player 12, der im Windows 10 so gut versteckt war, ohnehin die bislang bekannten Fehler und Viruslücken geschlossen worden sind. Upgedatet wird er auch. Warum also quält man die Kunden mit dem unzureichenenden "Groove"? Ich werde ganz sicher nicht alle meine Computer, Tablets und Handys im Internet offen lassen, damit jeder Hacker sich ins Netzwerk einhacken kann. Wenn ich da Musik, Videos und Bücher haben will, verwende ich Speicherkarten mit Downloads! Und Dauerstreaming kostet auch Geld (Internetkosten). Mir reicht schon Amazon.

PS, der neue Windows Media Player - wie auch Music Groove - liest und brennt keine DVDs. Nur CDs. - Die Amazonplayer für dort gekaufte Musik und für Kindl sind von dort wieder runterladbar. - Für Videos gibt es in Windows 10 ein eigenes Programm, das zumindest meine gespeicherten Dateien abspielt. Den Rest muss ich mir erst ansehen.

Also die Lösung für das Problem mit dem Windows Media Player war letztlich, überhaupt mal den Windows Media Player zu starten. 

Der findet sich übrigens im Startmenü seit Urzeiten unter Zubehör, nicht erst seit Windows 10. 

Stimmt, unter Standard-Apps gibts keine Einstellung für "Audio" oder "Musik". Der Punkt nennt sich "Musikplayer". Dort kann man auch den Windows Media Player als Standard Musikplayer auswählen. 

Die Groove Music App hat rein gar nichts mit "offenem Internet" zu tun. Sie spielt ganz normal lokale Inhalte ab. Sie zeigt hier auch alle Genres in der Auswahlliste an, die irgendwo in den eingelesenen Musikdateien zu finden sind - weit mehr als irgendwelche Standard-Genres. 

Die App muss nicht schlecht sein, nur weil du aus Gewohnheit meinst, dass sich alles so bedienen lassen muss, wie der WMP.  Dass sie "nichts taugt" kann ich zumindest nicht nachvollziehen. 


---
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...
 
 

Diskussionsinfo


Letzte Aktualisierung am 2 August, 2020 Aufrufe 68 Gilt für: