Hinweise zu Drittanbieter-Programmen, die als Störquellen bei allerlei Word-Problemen identifiziert wurden.

Zu den »üblichen Verdächtigen« bei unerklärlichen Fehlern in Word zählen Nebenwirkungen schlecht gefertigter Makros , AddIns und allerlei Hilfsprogramme. Dazu zählen auch kommerzielle Produkte, wie die traurige Erfahrung lehrt. Häufig werden

  • Abbyy FineReader und Transformer
  • Adobe PDF
  • Avery/Zweckform-Etiketten-Assistenten
  • Babylon
  • Dropbox Badge
  • Duden-Korrektor
  • EndNote
  • E-Porto
  • Evernote
  • Fast Picture Viewer
  • FreePDF
  • IBM Trusteer Rapport
  • Imagic Word Report
  • KingSoft PowerWord
  • MathType
  • Mendeley
  • McAfee Web Advisor und Life Search
  • Norton Security
  • Send-to-Bluetooth
  • Soda PDF PlugIn
  • Skype-PlugIns
  • versch. SmartTools
  • WPS Office Free 2014

als Störenfriede ermittelt. 

Auch Schriftarten, die nicht zum Lieferumfang von Microsoft gehören, können Fehlerursache sein.

Nicht immer ist ein Zusammenhang erkennbar! Der Fehler muss überhaupt keine unmittelbare Beziehung zur eigentlichen Funktion der störenden Software besitzen. Wenn sich die Rechtschreibprüfung »Babylon« und die hauseigene Rechtschreibprüfung in die Quere kommen, erscheint das plausibel; dagegen verursacht z. B. »Dropbox-Badge« Störungen in der Minisymbolleiste.

Hilfreich ist deshalb häufig das sukzessive Abschalten von AddIns. Sofern das nichts hilft, versuchen Sie es mit der kompletten Deinstallation derartiger Programme über die Systemsteuerung.

Word ohne Add-Ins starten

Wenn Word gar nicht hochfährt, starten Sie das Programm ohne Add-Ins, indem Sie wie folgt vorgehen:

Drücken Sie Win+R.

Tragen Sie im Eingabefenster den Programmaufruf für Word ein, gefolgt vom Parameter /a, also üblicherweise

Word 2010: C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office14\Winword.exe /a

Word 2013: C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\root\Office15\Winword.exe /a

Word 2016: C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\root\Office16\Winword.exe /a

Damit startet Word, ohne Add-Ins zu aktivieren.

Word abgesichert starten

Noch weitergehend ist der Start im abgesicherten Modus, den Sie mit der Parameter /safe oder einem Programmstart per Klick im Startmenü bei gedrückter Strg-Taste erreichen.

Klicken Sie in Datei | Optionen | AddIns, Bereich Verwalten auf die Schaltfläche Gehe zu / Los mit Auswahl COM-AddIns und entfernen Sie dort nach und nach die Add-Ins.

Wenn Sie auf die Unterstützung durch die hinderlichen Add-Ins nicht verzichten möchten, suchen Sie auf den Webseiten der Hersteller nach fehlerbereinigten Updates.

 

Diskussionsinfo


Letzte Aktualisierung am 21 Juli, 2019 Aufrufe 2.645 Gilt für: