MS Word von MS Office 2007 Enterprise öffnet plötzlich ständig schreibgeschützte Dokumente

MS Word von MS Office 2007 Enterprise 2007, installiert via Bootcamp in Windows 7 x64 Professional, öffnet plötzlich ständig schreibgeschützte MS Word Dokumente. Ich habe meines Wissens nichts getan, außer die Dokumente gespeichert und den Computer heruntergefahren zu haben. Nach Neustart heute trat das Problem auf. Ich kann daher die bearbeiteten Dateien in MS Word nicht mehr speichern, was sehr ärgerlich ist. Benenne ich ein MS-Word Dokument um, kann ich es einmal speichern. Öffne ich dies erneut, tritt das gleiche Problem auf, weil auch das umbenannte MS-Word Dokument nun schreibgeschützt ist. Öffne ich ein MS-Word Dokument vom USB-Stock, lässt sich diese Datei - im Unterschied zur internen Festplatte - ohne Schreibschutz öffnen. Öffne ich hingegen die Datei, nachdem ich sie vom USB Stick auf einer externen Festplatte gespeichert habe, von dieser, erscheint sie schreibgeschützt. Das finde ich überhaupt unlogisch. Die gleiche nicht schreibgeschützte MS-Word Datei am USB Stick oder auf der externen USB Festplatte gespeichert - öffnet sich dann einmal nicht schreibgeschützt (Stick) und schreibgeschützt (externe USB Festplatte) ... ?!
Öffne ich MS Word 2011 am gleichen MacBook Pro in MacOS habe ich das Problem nicht.
Ich habe aber keinerlei Fehleranzeigen in Windows 7. Ich war auch bereits auf Reparieren von MS Office 2007 Enterprise und es wurde kein Fehler angezeigt. Ich weiß nicht, ob eine Neuisntallation von Office 2007 etwas bringen würde, finde aber momentan auch die Datei von Office 2007 nicht mehr.
Wie werde ich den Schreibschutz wieder los?
 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 22 Januar, 2020 Aufrufe 16 Gilt für: