Internetsicherheitswarnung Outlook 2010 mit Bitdefender

Hallo,

seit kurzem (ca. 1 Woche) erhalte ich bei Outlook 2010 bei Abrufen meiner E-Mails jeweils eine "Internetsicherheitswarnung". Im Outlook habe ich nichts geändert, jedoch ist zu einer ähnlichen Zeit der Bitdefender aktualisiert worden Bitdefender Total Securrity 2019.

Es handelt sich hierbei nicht um das Problem "Der Zielprinzipalname ist falsch", sondern dass das Stammzertifikat nicht vertrauenswürdig ist. Seltsamerweise ist das Zertifikat auch von Bitdefender ausgestellt.

Vielen Dank für die Hilfe im Voraus.

 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 11 Dezember, 2018 Aufrufe 112 Gilt für:

Hallo,

das Problem dürfte auf Seiten Bitdefenders liegen. Wende dich an dessen Support.

Peter

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ich erhalte seit der Installation von Bitdefender Total Securrity 2019 dieselbe Meldung (Outlook 2013). Bitdefender hat mir bislang keinen Lösungsvorschlag angeboten. Kennt jemand eine Lösung? Danke für eine Nachricht. Fruendliche Grüße,

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ja. Restlos nach Herstellerangaben entfernen. Diese völlig überflüssigen und laut etlichen IT-Experten fehlerbehafteten Tools haben auf einem Windows 10 System nichts zu suchen.

Der zu Anfang von allen belächelte Defender ist mittlerweile besser als die kostenlosen oder Bezahl-Tools, schützt das System besser, kennt das System besser und schont vor allen Dingen die Systemressourcen.

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Ja. Restlos nach Herstellerangaben entfernen. Diese völlig überflüssigen und laut etlichen IT-Experten fehlerbehafteten Tools haben auf einem Windows 10 System nichts zu suchen.

Der zu Anfang von allen belächelte Defender ist mittlerweile besser als die kostenlosen oder Bezahl-Tools, schützt das System besser, kennt das System besser und schont vor allen Dingen die Systemressourcen.

Danke für diesen Hinweis.  Freundliche Grüße

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.