Insider Builds abrufen: Ihr Microsoftkonto erfordert einen Benutzereingriff... Reparatur erforderlich

Guten Abend; habe heute das Upgrade auf Build 10158 durchgeführt. Soweit man das nach wenigen Stunden sagen kann, läuft es bei mir erst mal sehr ordentlich... Neu ist aber folgendes: Unter <Einstellungen-Update und Sicherheit- Windows Update- erweiterte Optionen-Insider- Builds abrufen> erscheint ein Button: Reparatur erforderlich. (ihr Microsoftkonto erfordert einen Benutzereingriff..) Ich melde mich am Microsoftkonto an, wird auch alles akzeptiert, der Schriftzug des Buttons ändert sich in <Aktualisieren> .. weiterhin steht der Kommentar " Ihr Microsoftkonto erfordert einen Benutzereingriff, um Insider Builds abrufen zu können". Dies kann man dann beliebig oft durchführen. Was mache ich da eventuell falsch?  ich weiß- in einem Monat kommt die endgültige Version von Windows 10, aber diese Meldung sollte doch sicherlich nicht erscheinen... Hat jemand auch diesen Fall, weiß einer die Lösung oder hat eine Erklärung? Vielen Dank für die Unterstützung. Es grüßt USB2

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

03.07.2015: Ich habe gerade mit dem Support- Team Kontakt gehabt. Sie empfehlen ein Upgrade auf die neueste Version Build 10162, die derzeit im Downloadbereich zur Verfügung steht.

http://windows.microsoft.com/de-de/windows/preview-iso

Ich habe aber noch keine Idee, wie man seine "alten" bereits installierten Programme behalten kann, denn das ISO würde ja normalerweise die Installation überschreiben...

Viele Grüße von USB2

+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

03.07.2015- 15:30h: Upgrade von Build 10158 auf Build 10162 ist möglich. ISO von Microsoft auf den Rechner laden, nach Doppelklick die darin befindliche .exe- Datei starten. Man kann auswählen, ob die installierten Programme und Einstellungen behalten werden sollen. Nach Abschluss der Installation sollte man bei den Einstellungen nicht die Expresseinstellungen wählen, da dort alle "Schalter" auf on stehen. Wer nicht mag, dass alle Daten übertragen werden, kann hier eine eigene Auswahl treffen. Von Hand installierte Treiber aus einem vorher installieren Build müssen erneut manuell installiert werden.

Fazit: Upgrade auf Build 10162 gelungen, aber Problem mit dem Reparatur- Button und der Meldung, dass eine Aktion/Benutzereingriff erforderlich ist, besteht weiterhin und ist auch noch genauso wie oben beschrieben. Somit werden wohl auch keine neu erschienenen Builds automatisch installiert. Kann man nur ab und zu auf der Microsoftseite schauen, ob es ein neueres Build gibt Also, wer eine Lösung weiß, bitte melden. Viele Grüße, USB2

 

Informationen zur Frage


Letzte Aktualisierung am 18 Mai, 2019 Aufrufe 8.905 Gilt für:
Antwort
Antwort

Lösung.

ich habe in dem angegebenen Verzeichnis (HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsSelf Host\Applicability) einen Eintrag mit dem Namen "EnablePreviewBuilds" gefunden, der bei mir auf "0" stand. Nach dem Ändern des Wertes auf "1" geht alles

Für 4 Personen war diese Antwort hilfreich

·

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.

Antwort
Antwort

Hallo #AD, vielen Dank für die Antwort. Ich habe noch eine andere Lösung gefunden. Da ich sowieso schon ein Microsoftkonto hatte, konnte ich mich nach abmelden des lokalen Benutzers direkt mit meinem PC unter Windows 10 am Microsoftkonto anmelden, unter dieser Anmeldung lassen sich auch wieder Updates für neue Builds abrufen (Einstellung von fast bzw. slow wieder sichtbar und möglich). 

Viele Grüße von USby

Für 1 Person war diese Antwort hilfreich

·

Wurde Ihr Problem dadurch behoben?

Das war leider nicht hilfreich.

Toll! Danke, dass Sie dies als Antwort markiert haben.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback, es hilft uns dabei, die Website zu verbessern.

Wie zufrieden sind Sie mit dieser Antwort?

Vielen Dank für Ihr Feedback.