mk_tandem
Hatte(n) diese Frage 1
Frage
mk_tandem hat gefragt am
| 804 Aufrufe

Die Seite kann nicht angezeigt werden

Seit einiger Zeit erscheint auf diesem Computer hier und einem weiteren im gleichen Netz im IE bei einigen - nicht allen - Seiten diese Meldung. Manchmal wird auch eine andere Internetseite angezeigt (!) oder es läuft extrem langsam. Im Firefox wird dann bei diesen Seiten eine ähnliche Meldung angezeigt. Auf 2 anderen Computern mit Win XP im gleichen Netzt und auf diesem Computer unter Linux trtt der Effekt nicht auf. Ich verwende eine aktuelle Version von Norton 360 und habe alle KB-Artikel von MS dazu gelesen, die Antworten waren bisher wertlos.

Das Internet ist voll von Fragen zu diesem Problem, Antworten habe ich nicht gefunden.

Weil unter Linux auf diesem Rechner alle Internetseiten problemlos angezeigt werden, kann es nur eine Macke von Windows XP sein. Ich nehme an, dass Windows "nach Hause telefoniert" und Blödsinn als Antwort erhält. Ich möchte eigentlich nicht komplett auf Linux umsteigen, aber wenn das Problem nicht lösbar ist...

Hermann.
fand(en) dies hilfreich 0
Antwort
Hermann. hat geantwortet am

Antworten

Was ist das für eine zusätzliche Firewall? Gibt es einen Dateinamen oder eine andere direkte Zugriffsmöglichkeit darauf?

Ich habe inzwischen 2 Bilder erzeugt, weiß aber nicht, wie ich die hier einfügen kann ;(

In dem einen wird eine andere als die angewählte Seite angezeigt, und zwar openstreetmap, auf dem anderen Bild steht oben

Sicherheitswarnung: Die aktuelle Webseite versucht, eine Site aus der Liste der vertrauenswürdigen Sites zu öffnen. Möchten Sie das zulassen?

darunter im Fenster steht:
aktuelle Site: res//ieframe.dll
vertrauesnswürdige. http// www.elmundo.es

ja nein in buttons

Das Ganze erscheint nach dem (hier blödsinnigen) Konnektivitätstest, Outlook und andere Seiten funktionieren ja.

Ich hatte el mundo in die Liste der vertrauenswürdigen Sites eingetragen.

Nochmal: Unter Linux und auf 2 meiner Rechner im selben Netzt tritt der Effekt nicht auf.
Z. B. Zone Alarm wäre eine zusätzliche Firewall. Norton 360 hat auch
eine eingebaute Firewall.

http://www.symantec.com/norton/ps/1up_de_de_360.html

XP hat selbst eine Firewall. Eine zusätzliche ist nicht notwendig.
Eine zusätzliche Firewall deaktiviert bei der Installation die Firewall
von XP. Deaktiviert man nun die genannten Einträge bei msconfig,
wird die zusätzliche Firewall damit ausgeschaltet.

Artikel 326155 abgearbeitet?

http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_xp-networking/wie-nutze-ich-den-skydrive/4d851e35-9446-4257-9f0f-ac1b2055b805

Gruß

Hermann
Gruß

Hermann
Ingo Böttcher
fand(en) dies hilfreich 1
Ingo Böttcher hat geantwortet am

Die Problembeschreibung besagt eigentlich nur, dass auf genau diesen zwei Windows Installationen irgendwas verdreht wurde, was für Probleme sorgt.

Deine Vermutung dazu ist aber wirklich Unsinn, aber falls du das tatsächlich glaubst, solltest du wirklich lieber auf ein anderes System umsteigen.

 

Wird auf allen Windows Rechnern im Netz Norton 360 eingesetzt? Was passiert, wenn du diesen möglichst rückstandslos entfernst? Meist sind seltsame Security Suiten mit persönlichen Tischfeuerwänden Probleme von solchen Verbindungsproblemen. Alternativ verbastelt sich mancher mit "Tuning" und "Cleaning" Programmen das System und fällt dadurch dann später mit den seltsamsten Fehlern auf die Nase.

 

Du schreibst, dass manchmal andere Seiten angezeigt werden? Welche? Das deutet auf Schadsoftware hin.

Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...
mk_tandem
fand(en) dies hilfreich 0
mk_tandem hat geantwortet am

Antworten

Nein,  auf dem anderen befallenen und einem weiteren Computer ist Antivir Personal installiert, auf dem vierten auch Norton. Dieses (Norton) als "seltsame Security Suite mit persönlichen Tischfeuerwänden" zu bezeichnen, ist wohl etwas abwegig, um es einmal diplomatisch auszudrücken. Ich habe lediglich das Norton-Back-up ausgeschaltet.

Ein Bild mit der Anzeige einer anderen als der eingegebenen Seite erzeuge ich, wenn dieser Effekt mal wieder auftritt.

Eine Seite, die auf diesem Computer - und nur auf diesem - nicht mehr angezeigt wird, ist z.B. WWW.ELMUNDO.ES. Bei der c´t-Seite dauert es ewig, bis sie kommt.


Hermann.
fand(en) dies hilfreich 0
Hermann. hat geantwortet am

Antworten

Nein,  auf dem anderen befallenen und einem weiteren Computer ist Antivir Personal installiert, auf dem vierten auch Norton. Dieses (Norton) als "seltsame Security Suite mit persönlichen Tischfeuerwänden" zu bezeichnen, ist wohl etwas abwegig, um es einmal diplomatisch auszudrücken. Ich habe lediglich das Norton-Back-up ausgeschaltet.

http://support.microsoft.com/kb/326155/

Internetoptionen --> Allgemein --> Löschen. Bis auf das erste
Kästchen alles anhaken. Löschen.
Internetoptionen --> Sicherheit --> Alle Zonen auf Standardstufe
zurücksetzen.
Internetoptionen --> Erweitert --> Zurücksetzen

Nicht abwegig, diese Suiten sind allesamt überfrachtet.

http://www.microsoft.com/de-de/security_essentials/default.aspx

Start/Ausführen: msconfig --> Systemstart: Alle deaktivieren
--> Dienste: Alle Microsoft-Dienste ausblenden, die übrigen 
deaktivieren --> Neustart. Schau, ob die Probleme noch bestehen.

(Die Einstellung deaktiviert eine zusätzlich installierte Firewall.
Aktiviere die XP-Firewall)

Alles wieder aktivieren --> Registerkarte Allgemein --> Normaler Systemstart

Gruß

Hermann



Gruß

Hermann
mk_tandem
fand(en) dies hilfreich 0
mk_tandem hat geantwortet am

Antworten

Danke, Herrmann - leider hat es nichts gebracht!
Was ist das für eine zusätzliche Firewall? Gibt es einen Dateinamen oder eine andere direkte Zugriffsmöglichkeit darauf?

Ich habe inzwischen 2 Bilder erzeugt, weiß aber nicht, wie ich die hier einfügen kann ;(

In dem einen wird eine andere als die angewählte Seite angezeigt, und zwar openstreetmap, auf dem anderen Bild steht oben

Sicherheitswarnung: Die aktuelle Webseite versucht, eine Site aus der Liste der vertrauenswürdigen Sites zu öffnen. Möchten Sie das zulassen?

darunter im Fenster steht:
aktuelle Site: res//ieframe.dll
vertrauesnswürdige. http// www.elmundo.es

ja nein in buttons

Das Ganze erscheint nach dem (hier blödsinnigen) Konnektivitätstest, Outlook und andere Seiten funktionieren ja.

Ich hatte el mundo in die Liste der vertrauenswürdigen Sites eingetragen.

Nochmal: Unter Linux und auf 2 meiner Rechner im selben Netzt tritt der Effekt nicht auf.



Hermann.
fand(en) dies hilfreich 0
Antwort
Hermann. hat geantwortet am

Antworten

Was ist das für eine zusätzliche Firewall? Gibt es einen Dateinamen oder eine andere direkte Zugriffsmöglichkeit darauf?

Ich habe inzwischen 2 Bilder erzeugt, weiß aber nicht, wie ich die hier einfügen kann ;(

In dem einen wird eine andere als die angewählte Seite angezeigt, und zwar openstreetmap, auf dem anderen Bild steht oben

Sicherheitswarnung: Die aktuelle Webseite versucht, eine Site aus der Liste der vertrauenswürdigen Sites zu öffnen. Möchten Sie das zulassen?

darunter im Fenster steht:
aktuelle Site: res//ieframe.dll
vertrauesnswürdige. http// www.elmundo.es

ja nein in buttons

Das Ganze erscheint nach dem (hier blödsinnigen) Konnektivitätstest, Outlook und andere Seiten funktionieren ja.

Ich hatte el mundo in die Liste der vertrauenswürdigen Sites eingetragen.

Nochmal: Unter Linux und auf 2 meiner Rechner im selben Netzt tritt der Effekt nicht auf.
Z. B. Zone Alarm wäre eine zusätzliche Firewall. Norton 360 hat auch
eine eingebaute Firewall.

http://www.symantec.com/norton/ps/1up_de_de_360.html

XP hat selbst eine Firewall. Eine zusätzliche ist nicht notwendig.
Eine zusätzliche Firewall deaktiviert bei der Installation die Firewall
von XP. Deaktiviert man nun die genannten Einträge bei msconfig,
wird die zusätzliche Firewall damit ausgeschaltet.

Artikel 326155 abgearbeitet?

http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_xp-networking/wie-nutze-ich-den-skydrive/4d851e35-9446-4257-9f0f-ac1b2055b805

Gruß

Hermann
Gruß

Hermann
mk_tandem
fand(en) dies hilfreich 0
mk_tandem hat geantwortet am

Antworten

Von der XP-Firewall wusste ich und die Norton-Firewall hatte ich schon einmal abgeschaltet, weil ich sie zunächst im Verdacht hatte.

Leider ist das Problem noch immer vorhanden. Seltsam ist auch, dass das Problem in verschiedenen Foren ( z.B. Chip) "diskutiert" wird,  auch betreffend die vergleichbare Meldung in Firefox. Keiner hat eine Lösung. Bei Firefox lautet die Meldung oft "Netzwerk Zeitüberschreitung- der Server xyz... braucht zu lange, um eine  Antwort zu senden ".
Hermann.
fand(en) dies hilfreich 0
Hermann. hat geantwortet am

Antworten

Leider ist das Problem noch immer vorhanden. Seltsam ist auch, dass das Problem in verschiedenen Foren ( z.B. Chip) "diskutiert" wird,  auch betreffend die vergleichbare Meldung in Firefox. Keiner hat eine Lösung. Bei Firefox lautet die Meldung oft "Netzwerk Zeitüberschreitung- der Server xyz... braucht zu lange, um eine  Antwort zu senden ".

Die Seite funktioniert hier mit dem IE und Firefox problemlos.

http://www.elmundo.es/elmundo/union_europea.html

http://support.microsoft.com/kb/326155/

  ?

Gruß

Hermann
Gruß

Hermann
mk_tandem
fand(en) dies hilfreich 0
mk_tandem hat geantwortet am

Antworten

1) Dass die Seite der Zeitung El Mundo funktioniert, weiß ich selbstverständlich, ich kann sie ja auf den anderen Computern laden. Sie ist nur das krasseste Beispiel.

2) Wie ich schon schrieb, wusste ich schon von der Windows-Firewall. Ich hatte auch schon beide (Norton und Windows) abgeschaltet. Andere Seiten kommen ja auch trotz eingeschalteter Firewall.

3) Nachdem keine Ursache für den Effekt erkennbar war, hatte ich die Seite als "vertrrauenswürdig" bei den Interneteinstellungen eingetragen (ohne https), sie kommt trotzdem nicht.
 
4) Nein, das Problem ist nicht erledigt. Man findet die Frage/n (IE/Firefox) auch in anderen Foren, jeweils ohne Klärung.

Es muss eine Macke von XP sein, die nur machmal, dann aber hartnäckig auftritt. Auf Windows 7 tritt sie wohl nicht auf.


Ingo Böttcher
fand(en) dies hilfreich 0
Ingo Böttcher hat geantwortet am

Antworten

Hattest du denn testweise Norton mal komplett deinstalliert? Abschalten reicht nicht, um da alle Komponenten aus dem System zu bekommen.
Wie auch schon von Hermann geschrieben sind solche Probleme typisch für spinnende Personal Firewalls.
Wenn ein unerwarteter Fehler aufgetreten ist, frage ich mich immer, welche Fehler erwartet wurden...
mk_tandem
fand(en) dies hilfreich 0
mk_tandem hat geantwortet am

Antworten

Ich habe Norton nicht komplett deinstalliert, glaube aber auch nicht, dass es daran liegt. Wie ich schon weiter oben geschrieben habe, tritt der Effekt auch auf einem meiner Computer auf, auf dem Antivir und Windows Firewall laufen.

Auf zwei anderen Computern in diesem Netz, einer mit Norton, einer mit Antivir und Windows-Firewall tritt der Effekt nicht auf.